Rückgang an Operationen in Corona-Krise beschert AOK 320 Millionen Euro Überschuss

Epoch Times11. August 2020 Aktualisiert: 11. August 2020 16:24

Die Corona-Pandemie hat den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) einen deutlichen Überschuss beschert. Die Ortskrankenkassen erzielten im ersten Halbjahr ein Plus von 320 Millionen Euro, wie die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) am Dienstag berichteten.

Im ersten Quartal hatte es hingegen noch ein Defizit von 435 Millionen gegeben. Ursache für den Einbruch bei den Ausgaben sei ein bisher noch nie da gewesener Rückgang bei den medizinischen Leistungen.

So seien im Frühjahr praktisch alle planbaren Operationen in den Krankenhäusern verschoben worden, um Intensivbetten für Corona-Patienten frei zu halten. Aus Angst vor einer Ansteckung vermieden zudem viele Versicherte den Besuch beim Arzt oder beim Therapeuten.

Die Leistungsausgaben je Versichertem im „Corona-Quartal“ von April bis Ende Juni stiegen den Angaben zufolge daher nur sehr leicht um 1,6 Prozent. Im Vorjahresquartal gab es noch ein Plus von 3,4 Prozent.

Einen solchen Ausgabenknick habe es seit Bestehen der Quartalsstatistik noch nicht gegeben, hieß es bei der AOK. Experten gingen davon aus, dass es auch bei den anderen Kassenarten – Ersatzkassen, Innungskrankenkassen und Betriebskrankenkassen – eine derartige Entwicklung gegeben hat.

AOK-Chef warnt vor falschen Rückschlüssen

Der Chef des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, warnte allerdings vor falschen Rückschlüssen. „Die Kassen werden zunächst weiter auf Sicht fahren müssen, denn das Finanzergebnis des zweiten Quartals ist bloß eine Momentaufnahme.“

Der weitere Verlauf des Jahres 2020 sei noch nicht abzusehen, sagte er dem RND. „Auf der Ausgabenseite sehen wir zwar in fast allen Leistungsbereichen starke Fallzahl-Rückgänge, bei denen unklar ist, ob und wann es dazu vergleichbare Nachholeffekte geben wird. Gleichzeitig müssen wir aber mit etlichen Extraposten rechnen“,  betonte Litsch.

So stemme die gesetzliche Krankenversicherung über den Einsatz der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds die Finanzierung der zusätzlichen Intensivbetten, den Bonus für Pflegekräfte und die Covid-19-Testungen der Bevölkerung. Die PKV sei daran nicht beteiligt, kritisierte er. „Zugleich haben sich die Beitragseinnahmen im Gesundheitsfonds kritisch entwickelt und es ist abzusehen, dass sie deutlich unter den Planungen bleiben werden“, sagte der AOK-Chef.

Wichtig sei daher die Zusage zusätzlicher Bundesmittel von 3,5 Milliarden Euro für dieses Jahr. „Ob das aber ausreicht, müssen wir sehen. Dazu befinden wir uns mit dem Bundesgesundheitsminister im Dialog.“ (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]