RWE will sich aufspalten – neue Tochtergesellschaft Eneuerbare Energien

Epoch Times1. Dezember 2015 Aktualisiert: 1. Dezember 2015 18:38
Der Energiekonzern RWE will sich aufspalten und die Geschäftsfelder Erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb im In- und Ausland in einer neuen Tochtergesellschaft bündeln - und einen Teil davon an die Börse bringen.

Vorstand habe beschlossen, "die Geschäftsfelder Erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb im In- und Ausland in einer neuen Tochtergesellschaft zu bündeln und rund zehn Prozent der neuen Gesellschaft voraussichtlich Ende 2016 im Wege eines Börsengangs im Zusammenhang mit einer Kapitalerhöhung zu platzieren", teilte RWE am Dienstag mit und bestätigte damit vorherige Medienberichte.

"Zeitgleich oder nachfolgend können weitere Anteile an der neuen Gesellschaft veräußert werden."

Mit der Überführung der Geschäftsfelder in die neue Tochtergesellschaft schaffe RWE "für das dort gebündelte Geschäft neue Finanzierungs- und zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten", teilte der Energiekonzern weiter mit.

Das Vorhaben stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats, der voraussichtlich in seiner Sitzung am 11. Dezember 2015 hierüber entscheiden werde. (dts)