Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Foto: Alex Wong/Getty Images

Trump kritisiert Leitzinssenkung der Fed als unzureichend – „Bremse für Wirtschaftswachstum“

Epoch Times1. August 2019
Der US-Präsident wirft der Fed vor, mit ihrer Zinspolitik das US-Wirtschaftswachstum zu bremsen.

US-Präsident Donald Trump hat sich nach der Senkung des Leitzinses unzufrieden über die Geldpolitik der US-Notenbank Fed geäußert. Er kritisierte die jüngste Entscheidung als unzureichend.  An Fed-Chef Jerome Powell gerichtet sagte Trump am Mittwoch: „Die Märkte wollten von ihm hören, dass dies der Beginn eines langen und aggressiven Zyklus von Zinssenkungen war, damit wir mit China, der EU und anderen Ländern Schritt halten können.“

Die Fed hatte zuvor erstmals seit mehr als zehn Jahren den Leitzins gesenkt. Die Rate wurde um 0,25 Punkte herabgesetzt und liegt nun bei 2,0 bis 2,25 Prozent. Powell kündigte an, dies sei nicht der „Beginn einer längeren Serie von Zinssenkungen“.

Trump wirft Fed vor, das US-Wirtschaftswachstum zu bremsen

Trump hatte die Notenbank bereits vor der Entscheidung am Mittwoch zu einer drastischen Zinssenkung gedrängt. „Ich möchte gern eine umfangreiche Absenkung sehen“, sagte er am Dienstag vor Journalisten im Weißen Haus.

Der US-Präsident wirft der Fed vor, mit ihrer Zinspolitik das US-Wirtschaftswachstum zu bremsen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion