Dating-Portale Parship und Elitepartner sollen selbstständig bleiben

Epoch Times30. August 2015 Aktualisiert: 30. August 2015 2:02

Die beiden Onlinedating-Plattformen „Parship“ und „Elitepartner“ rücken zusammen. Parship gehört seit zwei Jahren dem Finanzinvestor „Oakley Capital“ aus London, der kürzlich auch noch den Konkurrenten Elitepartner dem Verlag Burda abgekauft hat. „Wir werden später sehen, wie die Unternehmen zusammenarbeiten können. Unsere Absicht ist es ganz klar, beide Marken zu erhalten und ihre Profile zu schärfen“, sagte Parship-Vorstandschef Tim Schiffers der „Welt am Sonntag“.

Zunächst einmal muss das Bundeskartellamt dem Kauf noch zustimmen. „Der Markt für Onlinedating ist in Deutschland mehr als 250 Millionen Euro groß. Zusammen wären Parship und Elitepartner weit von einer Markt beherrschenden Stellung entfernt“, sagte Schiffers. Er erwarte deshalb keine Bedenken von Seiten des Kartellamtes. In Deutschland gibt es rund 20 Millionen Singles. Parship generiert davon nach eigenen Angaben rund eine Million neue Mitglieder im Jahr.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion