Deutsche Startups erhalten mehr Investitionen als je zuvor

Epoch Times14. Januar 2020 Aktualisiert: 14. Januar 2020 16:08
Deutsche Jungunternehmen haben im vergangenen Jahr so viel Geld für ihre Entwicklung erhalten wie nie: Die Investitionen in deutsche Startups stiegen um 36 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro, wie die Beratungsgesellschaft EY am Dienstag mitteilte.

Junge und innovative deutsche Unternehmen haben im vergangenen Jahr so viel Geld für ihre Entwicklung erhalten wie nie: Die Investitionen in deutsche Startups stiegen 2019 um 36 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro, wie die Beratungsgesellschaft EY am Dienstag mitteilte. Die Zahl der Finanzierungsrunden stieg demnach um 13 Prozent auf 704. Berlin behauptete sich als Startup-Hauptstadt, dorthin floss das meiste Geld.

Wie EY bei der Vorstellung des aktuellen Startup-Barometers mitteilte, erhielten Jungunternehmen in der Hauptstadt 3,7 Milliarden Euro, 41 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Finanzierungen in Hamburg und Hessen gingen demnach jeweils um rund die Hälfte zurück – auf 254 Millionen und 73 Millionen Euro. Die Berater berücksichtigten nach eigenen Angaben Unternehmen, die nicht älter als zehn Jahre sind.

„Das meiste Geld floss mit 1,6 Milliarden Euro an junge Mobilitätsanbieter – vor allem aufgrund der beiden Mega-Finanzierungsrunden für Flixmobility und Getyourguide“, erklärte EY. Das Münchner Startup Flixmobility, Betreiber unter anderem der Flixbusse, erhielt demnach 500 Millionen Euro, 428 Millionen Euro flossen an Getyourguide in Berlin.

Es sei „ausreichend Liquidität im Markt – mit weiterhin stark ansteigender Tendenz“, erklärte EY weiter. Vor allem finanzstarke Investoren aus den USA, Großbritannien sowie Asien wollten in Europa große Investitionen tätigen, die Zahl der Finanzierungsrunden mit einem Volumen von mehr als 100 Millionen Euro habe sich auf 13 mehr als verdoppelt.

Doch die Berater registrierten auch „mehr kleine frühphasige Investitionsrunden“ im Volumen von maximal fünf Millionen Euro. „Um die ersten, kleineren Runden von überwiegend deutschen Kapitalgebern finanziert zu bekommen, müssen die jungen Unternehmen von Anfang an ein Geschäftsmodell betreiben, das potenziell auch international erfolgreich sein kann“, erklärten sie. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]