Facebook gibt Datenskandal zu: Hunderte Millionen Passwörter unverschlüsselt gespeichert

Das Online-Netzwerk Facebook hat zugegeben, die Passwörter von Millionen Nutzern in unverschlüsselter Form auf seinen internen Servern gespeichert zu haben.

Wir gehen davon aus, dass wir hunderte Millionen Nutzer von Facebook Lite, Dutzende Millionen weitere Facebook-Nutzer sowie zehntausende Instagram-Nutzer benachrichtigen werden“, erklärte Facebook.

Die Passwörter seien aber „niemals“ für Außenstehende sichtbar gewesen und es gebe „bislang“ keinen Hinweis darauf, dass Mitarbeiter sie missbraucht hätten, teilte das Unternehmen am Donnerstag in einem Internetbeitrag mit.

Die Betroffenen würden informiert, dabei handle es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, fuhr Facebook fort. Das eigentliche Problem sei mittlerweile gelöst.

Nach Angaben der auf Cybersicherheit spezialisierten Internetseite KrebsOnSecurity dürften rund 20.000 Facebook-Angestellte zum Teil über mehrere Jahre lang Zugang zu den unverschlüsselten Passwörtern von mehreren hundert Millionen Nutzern gehabt haben. (afp/dpa)

Quelle: https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-gibt-datenskandal-zu-hunderte-millionen-passwoerter-unverschluesselt-gespeichert-a2831241.html