Handwerk steigert Umsatz zu Jahresbeginn um fast sechs Prozent

Epoch Times11. Juni 2018 Aktualisiert: 11. Juni 2018 18:27
Der Umsatz im Handwerk steigt, es wurde mehr Personal eingestellt. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks rechnet für 2018 mit einem Umsatzplus im Gesamthandwerk von drei Prozent.

Von der guten Wirtschaftslage profitiert auch das Handwerk: Die Betriebe steigerten ihren Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres um 5,9 Prozent im Vorjahresvergleich, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Besonders groß war die Steigerung auf dem Bau.

Das Bauhauptgewerbe und das Ausbaugewerbe erzielten laut Statistik mit jeweils mehr als sieben Prozent das größte Umsatzplus. Im Gesundheitsgewerbe kletterten die Einnahmen dagegen nur um 1,7 Prozent. Kraftfahrzeug- und Lebensmittelgewerbe machten ein Plus von drei Prozent beziehungsweise 3,7 Prozent, die Handwerke für den privaten Bedarf erzielten 2,8 Prozent mehr Umsatz.

Die Betriebe stellten entsprechend mehr Personal ein. Die Zahl der Beschäftigen Ende März nahm im Vorjahresvergleich um 0,5 Prozent zu, wie die Statistiker weiter mitteilten.

Das Handwerk selbst hatte bereits Mitte Mai ein zufriedenes Fazit gezogen. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks rechnet für 2018 mit einem Umsatzplus im Gesamthandwerk von drei Prozent. (afp)

Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion