IAA bald „Mobilitätsmesse“? Streetscooter-Mitgründer fordert Autoingenieure zum Umdenken auf

Epoch Times9. September 2019 Aktualisiert: 9. September 2019 13:08
Streetscooter-Mitgründer Achim Kampker hat vor der Automesse IAA Ingenieure in die Pflicht genommen. Sie sollten "dringend darüber nachdenken, in welchen Dienst sie sich stellen", sagte der Aachener Professor für Elektromobilität dem "Spiegel".

StreetScooter GmbH-Mitgründer Achim Kampker hat vor der Automesse IAA Ingenieure in die Pflicht genommen. Sie sollten „dringend darüber nachdenken, in welchen Dienst sie sich stellen“, sagte der Aachener Professor für Elektromobilität im Interview mit dem „Spiegel“. Der Mitbegründer der Firma Streetscooter plädiert mit seinem Verein „Ingenieure retten die Erde“ für einen ethischen Kompass für Ingenieure.

„Wir sind als Ingenieure bislang weit hinter den Möglichkeiten zurückgeblieben, die wir haben“, sagte Kampker. Gerade die Autoindustrie sei „sehr träge und langsam. Und das reicht nicht – weder in Bezug auf die Umwelt, noch in Bezug auf den Wettbewerb.“

„Mit neuem Denken“ haben die meisten Elektroautos, die auf der IAA vorgestellt werden, laut Kampker aber „nichts zu tun“.  Sie folgten weiter dem Prinzip „höher, schneller, weiter“. „Es reicht nicht, einfach den Verbrenner-SUV durch den Elektro-SUV zu ersetzen“, sagte Kampker dem „Spiegel“.

Er sprach sich auch für eine Umbenennung der IAA aus:  „Ich fände es gut, wenn wir dann nicht mehr von einer Automesse sprechen würden, sondern von einer Mobilitätsmesse.“ Die IAA öffnet am Donnerstag ihre Tore für das breite Publikum. Umwelt- und Klimaschützer haben zu Protesten aufgerufen.  (afp/sua)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN