Stromtankstelle für E-AutoFoto: über dts Nachrichtenagentur

ICCT will E-Auto-Quote für Europa

Epoch Times7. November 2017 Aktualisiert: 7. November 2017 5:00

Peter Mock, Europa-Direktor des International Council on Clean Transportation (ICCT), fordert eine verpflichtende E-Auto-Quote für die EU und sieht China im technologischen Wettlauf davonziehen: „Die EU-Kommission müsste eine verbindliche E-Mobilitätsquote für die Hersteller für 2030 vorschreiben. Es wäre für die Branche ein Eigentor, würde sie dies in Brüssel verhindern. Das wäre fatal und unglaubwürdig“, sagte er der „Passauer Neuen Presse“ (Dienstagausgabe) mit Blick auf neue Vorschläge der EU-Kommission zur Verschärfung der zulässigen CO2-Werte von 2021 bis 2030, die für diesen Mittwoch erwartet werden.

„Die Chinesen machen es längst vor, hängen uns bei E-Mobilität ab“, ergänzte Mock. Er erwartet, dass die Schummelei der Hersteller bei den Angaben zum Spritverbrauch auch in Zukunft weitergehen wird. „Wer erwartet, die Diskrepanz beim Verbrauch zwischen Herstellerangaben und Realität werde abnehmen, gibt sich Illusionen hin. Die Schlupflöcher sind mitnichten geschlossen!“, sagte er. Verschärfungen durch die EU hätten hier nichts gebracht. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion