Lufthansa: Systemausfall bei Flughafenbetreiber Fraport führt zu massiver Störung

Epoch Times16. Mai 2018 Aktualisiert: 16. Mai 2018 19:17
Beim Fraport kam es zu einer technischen Panne im Flugbetrieb. Es waren über 2.600 Fahrgäste betroffen.

Ein technische Panne beim Flughafenbetreiber Fraport hat nach Angaben der Lufthansa am Mittwoch in Frankfurt am Main zu einer „massiven Störung“ des Flugbetriebs geführt.

Infolge eines mehr als achtstündigen Systemausfalls hätten am wichtigsten Drehkreuz der Fluggesellschaft bis zum Mittag 23 Flüge gestrichen werden müssen, erklärte die Lufthansa. Allein davon waren demnach mehr als 2600 Fluggäste betroffen.

„Der Systemausfall bei der Fraport hatte für unsere Kunden massive Auswirkungen“, erklärte Lufthansa-Vorstandsmitglied Harry Hohmeister. Er erwarte nun, dass das Fraport-Management

die offensichtlich vorhandenen Infrastrukturprobleme schnell in den Griff bekommt.“

Das von dem Ausfall betroffene System des Flughafenbetreibers ist nach Angaben der Lufthansa notwendig, um den reibungslosen Ablauf am größten deutschen Flughafen zu gewährleisten.

Es enthält Informationen etwa über die Position sämtlicher gelandeter Flüge. Darauf wiederum basiert dann die Entsendung von Mitarbeitern etwa zur Bedienung der Fluggastbrücken, Betreuung der Gäste oder Gepäckabfertigung.

„All dies musste während des mehrstündigen Ausfalls manuell erfolgen“, kritisierte die Lufthansa. Cockpitcrews hätten ihre Ankunftsposition einzeln per Funk oder telefonisch durchgeben müssen. (afp)

Themen
Panorama
Newsticker