Merkel lädt Konzernchefs zu Flüchtlingsgipfel ins Kanzleramt

Epoch Times13. August 2016 Aktualisiert: 13. August 2016 15:34
Bei dem Treffen soll es um die bessere Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt gehen, schreibt die "Bild". An der Initiative „Wir zusammen“ beteiligten sich Firmen wie Siemens, Evonik, Opel, RWE und VW.

Für den 14. September hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Vorstandschefs der wichtigsten deutschen Konzerne ins Kanzleramt geladen.

Bei dem Treffen soll es um die bessere Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt gehen, schreibt die „Bild“ am Samstag. Die Kanzlerin will die Unternehmen dazu bewegen, mehr Lehrstellen und Jobs für Flüchtlinge anzubieten.

Vor der Sommerpause hatte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) die mangelnde Bereitschaft in der deutschen Wirtschaft kritisiert, Angebote für Flüchtlinge bereit zu stellen.

Die an der Initiative „Wir zusammen“ beteiligten Unternehmen, darunter Siemens, Evonik, Opel, RWE und VW, sollen bei dem Treffen auch über ihre bisherigen Aktivitäten in der Flüchtlingsarbeit berichten.

Die Kanzlerin will von den Managern erfahren, welchen Beitrag die Wirtschaft leisten kann, um die Integration von Flüchtlingen zu verbessern. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN