Shell steigert Gewinn dank hoher Preise um 80 Prozent

Epoch Times31. Januar 2019 Aktualisiert: 31. Januar 2019 14:26
Shell machte mit dem Verkauf der fossilen Energien einen Umsatz von 388 Milliarden Dollar (338 Milliarden Euro), das waren 27 Prozent mehr als im Vorjahr.

Hohe Preise für Öl, Gas und Flüssiggas haben dem Energiekonzern Shell einen Gewinn von umgerechnet über 20 Milliarden Euro im vergangenen Jahr beschert. Das Plus stieg damit um 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie Shell am Donnerstag mitteilte. Zum hohen Gewinn beigetragen habe auch die eigene Kostendisziplin.

Shell machte mit dem Verkauf der fossilen Energien einen Umsatz von 388 Milliarden Dollar (338 Milliarden Euro), das waren 27 Prozent mehr als im Vorjahr, obwohl die Produktion nahezu stabil blieb. Der Ölpreis war im Laufe des vergangenen Jahres kräftig gestiegen, zeitweise betrug der Preis im Herbst 90 Dollar pro Barrel (159 Liter) – nach im Schnitt 50 Dollar pro Barrel im Jahr 2017. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN