Trotz Datenskandals: Werbeeinnahmen treiben Facebooks Gewinn in die Höhe

Epoch Times26. April 2018 Aktualisiert: 26. April 2018 10:20
Facebook wird derzeit von einem Datenskandal beherrscht. Dies hindert den Konzern nicht, satte Gewinne einzufahren. In den ersten drei Monaten des Jahres konnte das Unternehmen seinen Gewinn auf fünf Milliarden Dollar und damit um 63 Prozent steigern.

Steigende Werbeeinnahmen haben Facebook im abgelaufenen Quartal ein sattes Gewinnplus beschert.

Das soziale Netzwerk, das wegen des Skandals um den gigantischen Datenmissbrauch in der Kritik steht, konnte seinen Gewinn in den ersten drei Monaten des Jahres auf fünf Milliarden Dollar und damit um 63 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern, wie das US-Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Der Umsatz stieg demnach um 49 Prozent auf knapp zwölf Milliarden Dollar. Damit übertraf Facebook die Erwartungen der Analysten.

Die Zahl der aktiven Nutzer des Online-Netzwerks stieg der Mitteilung zufolge um 13 Prozent auf 2,2 Milliarden monatlich.

Trotz großer Herausforderungen sei ein „starker Start“ ins Jahr 2018 geglückt, sagte Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Die Aktien des Unternehmens legten im nachbörslichen Handel um mehr als fünf Prozent zu.

Facebook wird derzeit von einem Datenskandal beherrscht. Der Konzern hatte eingeräumt, dass Daten von bis zu 87 Millionen Nutzern bei der britischen Firma Cambridge Analytica gelandet sind. Sie sollen unerlaubt für den Wahlkampf des heutigen US-Präsidenten Donald Trump ausgeschlachtet worden sein. In Europa sind laut Facebook bis zu 2,7 Millionen Nutzer betroffen. (afp)

Mehr dazu:

Bundesregierung kritisiert Facebook – und gibt dort Millionen aus

Ab wann ist es ein Skandal?: Barack Obama fischte im Wahlkampf massiv Facebook-Daten ab – und wurde gelobt

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN