Umsätze im Bauhauptgewerbe gestiegen

Epoch Times8. November 2019 Aktualisiert: 8. November 2019 10:15
Insgesamt legte das Bauhauptgewerbe zu. Doch einige Bereiche sackten ab, während andere stiegen. So geben die Zahlen nur ein statistisches Mittel wieder.

Das Baugewerbe in Deutschland legt weiter zu. Im August 2019 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 Prozent höher, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Freitag mit. Die Zahl der Beschäftigten stieg in diesem Zeitraum um 1,4 Prozent.

In den ersten acht Monaten dieses Jahres stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 6,5 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,1 Prozent. Im Tiefbau sanken die Umsätze im August 2019 gegenüber August 2018 um 0,7 Prozent und im Hochbau um 0,2 Prozent, so das Statistikamt weiter. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes stiegen die Umsätze beim Bau von Straßen mit 4,5 Prozent sowie im Wirtschaftszweig „Sonstige spezialisierte Bautätigkeiten a.n.g.“ (zum Beispiel Gerüstbau) mit 2,6 Prozent am stärksten. Rückläufig entwickelte sich der Umsatz insbesondere im Gewerk „Rohrleitungsbau, Brunnenbau und Kläranlagenbau“ mit -1,7 Prozent gegenüber August 2018, so das Bundesamt. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN