Volkswagen-WerkFoto: über dts Nachrichtenagentur

VW-Großaktionär Niedersachsen stützt Winterkorn und greift Piech an

Epoch Times12. April 2015 Aktualisiert: 12. April 2015 0:07

Im Machtkampf beim VW-Konzern hat Großaktionär Niedersachsen den Vorstandschef Martin Winterkorn verteidigt und den Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piech angegriffen. Olaf Lies (SPD), Wirtschaftsminister von Niedersachsen und VW-Aufsichtsrat sagte „Bild am Sonntag“: „Wir schätzen die Arbeit des Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn sehr. Es war eine ärgerliche Überraschung, die Bewertung des Aufsichtsratsvorsitzenden Piech aus den Medien zu erfahren. Man sollte bitte nicht den erfolgreichen VW-Konzern durch solch öffentlichen Einlassungen in eine schwierige Situation bringen.“

Der Minister sehe „der Ankündigung durch Herrn Piech auch auf Grund der Mehrheitsverhältnisse im Aufsichtsrat sehr gelassen entgegen“. Piech betreibe offenbar die Entmachtung von Winterkorn. Von der Porsche-Familie kommt indes keine Rückendeckung für Winterkorn. Ein Sprecher sagte zu „Bild am Sonntag“: „Die Familie Porsche möchte sich zu den Vorgängen zurzeit nicht äußern.“

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion