VW-Vertriebsvorstand: Wir müssen lernen, wie man mit dem Virus lebt – Stillstand nur bis Sommer

Epoch Times25. März 2020 Aktualisiert: 25. März 2020 18:58

Der Automobilhersteller Volkswagen erwartet, dass der Stopp der Autoproduktion wegen der Corona-Krise nicht über einen längeren Zeitraum dauern wird.

„Wir bereiten uns eher schon wieder auf den Moment vor, wo es wieder losgeht“, sagte der Vertriebsvorstand der Marke VW, Jürgen Stackmann, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe).

„Wir gehen davon aus, dass es in Deutschland im Sommer wieder zu einer Normalisierung kommt“, so der VW-Manager weiter. Man müsse lernen, wie man mit dem Virus lebe. Der Coronavirus werde nicht abrupt wieder verschwinden, „aber länger als bis zum Sommer kann der Stillstand nicht dauern“, sagte Stackmann.

Produktion vorerst bis 3. April gestoppt

Dies hielten Gesellschaft und Wirtschaft nicht aus. VW hatte die Produktion in der vergangenen Woche vorerst befristet bis zum 3. April gestoppt. „Ob es länger dauern wird, werden wir in der nächsten Woche sehen“, so der VW-Manager.

In den Werken werde derzeit geprüft, wie die Sicherheit der Beschäftigten in der Produktion vor möglicher Ansteckung mit neuen Abstandsregeln erhöht werden könne. Es sei aber auch Aufgabe der Politik, für das kontrollierte Hochfahren der Produktion die Voraussetzungen zu schaffen.

Stackmann kündigte an, dass VW als eine der Lehren aus der Corona-Krise seine Investitionen in E-Commerce erhöhen werde. Mit dem Handel habe das Unternehmen den digitalen Autohandel ohnehin schon auf den Weg gebracht.

„Unsere Erfahrungen mit Corona bestätigen uns darin“, sagte der VW-Manager der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Man werde das „jetzt schneller vorantreiben“. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN