Im Rahmen eines Vergleichs mit US-Behörden zahlt die Ratingagentur Moody's 864 Millionen Dollar.Foto: Andrew Gombert/dpa

US-Ratingagentur Moody’s muss in fünf europäischen Ländern Strafe zahlen

Epoch Times30. März 2021 Aktualisiert: 30. März 2021 13:16

Die US-Ratingagentur Moody’s muss wegen Verstößen gegen Regeln zur Vermeidung von Interessenskonflikten Strafen in mehreren europäischen Ländern zahlen.

Insgesamt beläuft sich die Summe auf 3,7 Millionen Euro, wie die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (Esma) in Paris am Dienstag mitteilte. Es gehe um Aktivitäten von Moody’s in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien; die Strafen reichen von 174.000 Euro in Italien und Spanien bis zu 2,735 Millionen Euro in Großbritannien.

Bei den Verstößen geht es unter anderem darum, dass Moody’s ein Veröffentlichungsverbot von Rankings für Unternehmen missachtete, bei denen ein Aktionär der Agentur mehr als zehn Prozent der Aktien des Unternehmens besitzt oder im Verwaltungsrat sitzt. Die Esma tadelte zudem mangelnde interne Vorkehrungen in der Ratingagentur, um Interessenskonflikte zu verhindern. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion