Foto: iStock

Die besten deutschen Startups im Jahr 2021

Epoch Times14. April 2021 Aktualisiert: 14. April 2021 15:45

Deutschland hat eine der potentesten Startup-Szenen in Europa, und Berlin gehört europaweit zu den zweitgrößten Startup-Hubs. Die Experten von Netbet Casino, einem Online Casino in Deutschland, haben drei Startups herausgesucht, die Sie 2021 auf jeden Fall im Auge behalten sollten.

Die deutsche Gründerszene boomt

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Deutschland über eine der vitalsten Startup-Szenen verfügt und die Gründerszene regelrecht boomt. Dabei ist die Dichte an erfolgreichen deutschen Startups mit durchschnittlich 81,7 Startups auf eine Million Einwohner sehr hoch, und insbesondere Berlin ist somit ein europaweit wichtiger Innovationsstandort.

Doch auch Hamburg und München verzeichneten in den letzten fünf Jahren einen großen Zuwachs an Gründungen und sind dabei, Berlin langsam den Rang als Gründer-Mekka abzulaufen. Genauere Angaben zur Entwicklung der Startup-Szene in Deutschland gibt dabei auch der Deutsche Startup Monitor. Wir zeigen Ihnen im Folgenden drei der vielen erfolgreichen Startups, deren Entwicklung Sie 2021 verfolgen sollten.

Gorillas

Das 2020 gegründete Berliner Startup Gorillas hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel innerhalb von 10 Minuten an die Haustür der Kundinnen und Kunden zu liefern. Das Startup will die Art und Weise verändern, wie Lebensmittel eingekauft werden, und dazu liefert es zu Einzelhandelspreisen.

Die Gründerinnen und Gründer von Gorillas sind überzeugt, dass der Lebensmitteleinkauf radikal schneller und viel bequemer sein muss, und haben eine App konzipiert, mit der aus einer großen Auswahl an Produkten, darunter frisches Obst, Milchprodukte, vegane Produkte und auch gekühlte Getränke, ausgewählt werden kann.

Bislang bedient das Startup damit nur Berlin und Köln, doch weitere Städte sollen folgen. Gorillas konnte bereits rund 37 Millionen Euro an Risikokapital einsammeln.

Finn.auto

Das Münchener Startup finn.auto wurde 2019 gegründet und hat bislang rund 28,8 Millionen Euro an Finanzmitteln eingeworben. Die Mission des Startups ist dabei ganz klar: Mobilität soll Spaß machen und nachhaltig sein.

Das junge Unternehmen hilft allen, die gerne mit dem eigenen Auto fahren, aber den Aufwand, die Bindung und die intransparenten Kosten, die mit dem Autobesitz verbunden sind, ablehnen.

Indem es all-inclusive, sofort verfügbare, monatliche Auto-Abonnements anbietet und gleichzeitig durch die CO2-Kompensation jeder Fahrt für ein besseres Klima sorgt.

Bryter

Dieses 2018 gegründete Berliner Startup hat mit seiner letzten Finanzierungsrunde im Juni 2020 eine bemerkenswerte Serie A in Höhe von rund 14 Millionen Euro erzielt und kann somit über eine Gesamtfinanzierungssumme von 18,7 Millionen Euro zurückschauen.

Das Team von Bryter bietet über 30 internationalen Anwalts- und Wirtschaftsprüfungskanzleien sowie Unternehmen und Regierungen eine No-Code-Software zur Automatisierung von Entscheidungsprozessen an. Zu den Angeboten gehört der sogenannte „BD Concierge Service“, der sich an Business Development-Teams von Beratungsunternehmen richtet, die RFPs, Ausschreibungen, Angebote oder Pitches für bestimmte Projekte oder langfristige Engagements vorbereiten.

Sie bieten auch einen ‚Document Service‘ an, der Dokumente in großem Umfang für minimalen Zeit- und Kostenaufwand automatisieren kann.


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion