Führerschein-Pflicht-Tests für Senioren? Verkehrsminister Dobrindt ist dagegen

Epoch Times11. Juni 2017 Aktualisiert: 11. Juni 2017 9:58
70 Prozent der Deutschen möchten Senioren verpflichten, ihre Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr regelmäßig überprüfen zu lassen. Doch: "Ob jemand sicher Auto fährt, hängt nicht vom Geburtsdatum ab."

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat sich gegen verpflichtende Führerschein-Tests für Senioren ausgesprochen.

„Unsere Statistiken zeigen: Ältere Menschen bauen deutlich weniger schwere Unfälle als andere Autofahrer“, sagte Dobrindt der „Bild am Sonntag“.

„Ob jemand sicher Auto fährt, hängt nicht vom Geburtsdatum ab.“ Mit ihm werde es „keine Führerschein-Pflicht-Tests“ für Senioren geben.

70 Prozent der Deutschen befürworten verpflichtende Tests

Eine Mehrheit der Deutschen sieht das laut einer Umfrage im Auftrag der „BamS“ aber anders.

70 Prozent der Bundesbürger befürworten demnach, dass Senioren gesetzlich dazu verpflichtet werden, ihre Fahrtüchtigkeit regelmäßig überprüfen zu lassen.

26 Prozent sind dagegen. Das Meinungsforschungsinstitut Emnid befragte für die Erhebung 500 repräsentativ ausgewählte Deutsche. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN