Wegen Corona-Beschränkungen eine halbe Million Führerscheinprüfungen ins Wasser gefallen

Epoch Times28. Mai 2020 Aktualisiert: 28. Mai 2020 14:34
Wegen der Schließungen und Kontaktbeschränkungen als Corona-Maßnahmen fielen zahlreiche Führerscheinprüfungen aus, Fortbestehende Regelungen im Bereich Abstand und Hygiene verursachen jetzt einen erheblichen zusätzlichen Aufwand.

Wegen der Corona-Epidemie sind in Deutschland rund 500.000 praktische und theoretische Fahrschulprüfungen ins Wasser gefallen. Das ergaben Berechnungen des TÜV-Verbands, wie dieser am Donnerstag in Berlin mitteilte. Auch nach dem Neustart der Fahrschulen müsse wegen der Abstandsregeln teilweise mit längeren Wartezeiten gerechnet werden, weil deutlich weniger Fahrschüler als üblich gleichzeitig die Theorieprüfungen absolvieren können. Zudem müssten Räume zwischen den Prüfungen desinfiziert und gründlich gelüftet werden.

Erheblicher Mehraufwand um wieder Prüfungen durchzuführen

Die TÜV-Organisationen bauen derzeit zusätzliche Prüfungskapazitäten auf. Dazu gehören dem Verband zufolge mehr PC-Prüfplätze in neuen Räumlichkeiten, die Erweiterung der Öffnungszeiten und zusätzliches Personal. Ziel sei es, den Vorlauf für einen Prüfungstermin wieder auf die sonst übliche Frist von etwa zwei Wochen zu begrenzen. Seit Montag gibt es bundesweit wieder theoretische und praktische Führerscheinprüfungen. Zuvor hatten bereits viele Bundesländer die Prüfungen unter strengen Auflagen ermöglicht. (afp/al)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

In einem Ozean von Informationen beeinflussen die Medien, welche Informationen die Menschen sehen und wie sie diese bewerten. Medien legen sowohl den Schwerpunkt als auch die Richtung der öffentlichen Meinung fest. Themen, die die Medien aufgreifen, erlangen in der Gesellschaft große Bedeutung. Probleme, über die sie nicht berichten, werden ignoriert und vergessen.

Heute schließt die Gemeinschaft der Medienschaffenden die Meinungen aus, die nicht mit ihrer liberalen, linken und sozialistischen Ausrichtung übereinstimmen. Jedoch ist die linke Schieflage der Medien eindeutig nicht das Ergebnis des Volkswillens.

Ursache ist vielmehr die hinter den Kulissen betriebene politischen Strategie, die die gesamte Menschheit nach links rücken will. Genau darum geht es im 13. Kapitel des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel: „Unterwanderung der Medien“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]