Die deutsche Industrie konnte ein kräftiges Auftragsplus verzeichnen.Foto: Inga Kjer/picture alliance/dpa/dpa

Welche Industrien werden Deutschland im Jahr 2021 von der Wirtschaftskrise retten?

Epoch Times14. Januar 2021 Aktualisiert: 14. Januar 2021 17:14

Das letzte Jahr war nicht nur für Deutschland, sondern auch für die restliche Welt ein sehr herausforderndes Jahr, sowohl wirtschaftlich als auch gesundheitlich. Das Jahr 2020 hat von der gesamten menschlichen Bevölkerung große Opfer gefordert. Die zahlreichen Einschränkungen, die noch in diesem Jahr weitermachen, zwingen die Länder regelrecht in die Knie. Daher blicken im neuen Jahr Regierungen aus aller Welt mit Sorge auf die Wirtschaft und tun alles, um eine möglichst baldige Erholung zu erwirken.

Auch Deutschland ist im Jahr 2021 nicht weniger betroffen als die restliche Welt. Obwohl dieses Land wirtschaftlich zu einem der stärksten Länder in Europa gehört, brauchen auch hier die Regierungsleiter einen neuen Plan, wie sie die wirtschaftliche Erholung fördern können. Dabei stellt sich die Frage, an welche Industrien sich Deutschland wenden könnte, um diese wirtschaftliche Krise zu überwinden.

Die Industrie-Hauptsektoren in Deutschland

In seinen Hauptindustriesektoren ist Deutschland sehr vielfältig und die schon vorhandenen Industrien könnten erneut gefördert werden, um Deutschland in seiner Erholung zu helfen.

Der deutsche Dienstleistungssektor ist ein führender Arbeitgeber (72 % der Belegschaft) und trägt zu 62,4 % zum BIP des Landes bei. Das Wachstum des Sektors in den letzten Jahren war vor allem auf die starke Nachfrage nach geschäftsbezogenen Dienstleistungen und die Entwicklung neuer Technologien zurückzuführen, die zur Gründung ganz neuer Niederlassungen im tertiären Sektor beitrugen. Das deutsche Wirtschaftsmodell stützt sich stark auf ein dichtes Netzwerk kleiner und mittlerer Unternehmen, das häufig sehr offen für das internationale Umfeld ist.

Der Industriesektor macht rund 26,8 % des BIP aus und beschäftigt 26,8 % der deutschen Arbeitskräfte. Deutschland ist Europas am stärksten industrialisiertes Land und seine Wirtschaft ist gut diversifiziert: Die Automobilindustrie ist der größte Sektor des Landes, aber Deutschland behält auch andere spezialisierte Sektoren bei, darunter Maschinenbau, Elektro- und Elektronikgeräte sowie chemische Produkte. Die industrielle Tätigkeit konzentriert sich hauptsächlich auf die Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, in denen mehr als die Hälfte der 1.600 deutschen Fertigungsunternehmen als Weltmarktführer identifiziert sind.

Der deutsche Agrarsektor ist eher begrenzt: Er trägt 0,8 % zum BIP bei und beschäftigt 1,2 % der Arbeitskräfte des Landes. Nach Angaben des statistischen Landesamtes Destatis gibt es in Deutschland rund 266.700 landwirtschaftliche Betriebe, von denen die meisten Einzelunternehmen sind, was bedeutet, dass die meisten Landwirte ihre Geschäfte allein oder mit ihren Familien führen. Rund 19.900 Betriebe sind dem ökologischen Landbau gewidmet.

Wie kommen wir dann zurück zur Normalität?

Der Weg zur nächsten Normalität ist ungewiss und wird für jedes Land, jeden Sektor und jedes Unternehmen unterschiedlich sein. Es gibt Möglichkeiten, sich auf den Übergang vorzubereiten. Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind jedoch höchst ungewiss. In einem Szenario würde die Wirtschaft Europas einschließlich Deutschland im Jahr 2020 um 11 Prozent schrumpfen und es könnte sogar bis 2023 dauern, bis die Wirtschaftstätigkeit wieder auf das Vorkrisenniveau zurückkehren würde.

Der neue boomende Trend in der Industrie des Online Casinos

Abgesehen von den schon vorhandenen starken Sektoren und der deutschen Industrie, könnte sich das Land auch an neue Quellen und boomende Trends wenden. Dazu gehört definitiv die Industrie des immer beliebter werdenden online Casinos. Auch wenn die gesetzlichen Vorschriften rund um das online Glücksspiel in Deutschland sich von Bundesland zu Bundesland stark unterscheiden und sich dementsprechend die Branche teilweise in einer rechtlichen Grauzone befindet, ist ihr stetiges Wachstums beachtenswert.

Ein Beispiel dafür, wie gut es der Branche geht, sind die bemerkenswerten Bonus-Angebote bei casino.com, welche neuen Spielern die neue Welt des online Glückspiels schmackhaft machen. Solche Angebote zeigen zum einen die finanzielle Stärke der online Casinos und tragen zum anderen durch den Neukundengewinn zum Branchenwachstum bei. Auch wenn diese Industrie noch immer sehr riskant klingt, wird sie bei den Usern immer populärer. Eine ausführliche Recherche dieses Bereichs hat bewiesen, dass sein Wachstum immer schneller und schneller wird und mit den richtigen Regelungen und Gesetzen auch sehr lukrativ sein könnte.

Ein positiver Blick in die Zukunft

Die wirtschaftliche Erholung in Deutschland wird von mehreren verschiedenen Faktoren abhängen, aber zwei davon werden sicher essenziell sein: das Ausmaß des Strukturwandels und die Geschwindigkeit, mit der die Pandemie überwunden werden kann. Letzteres gibt Grund zur hoffen, da durch die Zulassung mehrerer Impfstoffe ein Ende der Pandemie – und damit auch ein Ende der Lockdowns – absehbar ist.

Dennoch werden manche Unternehmen, je nach Tiefe und Dauer der Störungen in ihren Sektoren, noch einige Zeit und viel staatliche Unterstützung brauchen, um sich nachhaltig von dieser einzigartigen Krise zu erholen. Daher bleiben vorsichtige Planung und umfangreiches Risikomanagement weiterhin wichtig. Denn das Einzige, dass man mit Sicherheit sagen kann, ist dass die Zukunft ungewiss ist.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion