Russische Zentralbank macht zwei weitere Banken dicht

Die russische Zentralbank hat am Donnerstag zwei weitere Banken geschlossen. Grund sei ihre mangelnde Liquidität, teilte die Notenbank in Moskau mit. Sie hat damit in diesem Jahr 97 zumeist kleinere Geldinstitute geschlossen.

Das Bankensystem in Russland steht durch den Wertverlust des Rubels und die anhaltende Wirtschaftskrise seit Langem unter Druck. Die Branche gilt wegen der sehr vielen kleinen Banken, die oftmals zweifelhafte Geschäftspraktiken pflegen, ohnehin als krisenanfällig.

Die Zentralbank räumt seit einigen Jahren auf. Seit Anfang 2014 mussten schon fast 300 Geldinstitute dichtmachen. (afp)

 

Quelle: https://www.epochtimes.de/wirtschaft/wirtschaft-news/russische-zentralbank-macht-zwei-weitere-banken-dicht-a2011408.html