Antikörper von ehemaligen SARS Patienten wirkt in Labortests gegen Covid-19

Von 21. Mai 2020 Aktualisiert: 21. Mai 2020 8:50
Antikörper mit Bezeichnung "S309" von ehemaligen SARS-Patienten neutralisieren Sars-CoV-2: Vor 17 Jahren war der Patient mit SARS infiziert, die noch erhaltenen Antikörper wirken nun in ersten Labortests gegen das Virus. Das Potenzial für einen Impfstoff oder Therapie will man nun in weiteren Studien untersuchen.

Das internationale Forschungsteam aus den USA, Schweiz und Frankreich fand einen wirksamen Antikörper, der Sars-CoV-2 in Labortests neutralisiert. Dies ist an sich nichts Ungewöhnliches, da seit Beginn der Pandemie in Wuhan Forscher weltweit bereits mehrere hundert neutralisierende Antikörper gegen Sars-CoV-2 identifizierten. Ungewöhnlich ist jedoch, dass der Antikörper S309 von einer Blutprobe von einem im Jahr 2003 mit SARS infizierten Patienten stammt.

Seit der Genesung sind 17 Jahre vergangen, dennoch erkannte der Antikörper das neuartigen Coronavirus und neutralisierte es in Labortests. Daraus schöpfen die Forscher Hoffnung für einen möglichen lange wirksamen Impfstoff. Nun sollen erste klinische Studien folgen.

Antikörper interagiert mit Spike-Protein des neuartigen Virus

Der in der Blutprobe eines ehemaligen SARS-Patienten entdeckte Antikörper, zeigte besondere Bindungsaffinität zu den Spike-Proteinen des neuartigen Virus, wie die in der Fachzeitschrift Nature veröffentlichte Studie zeigt. Über Spike-Proteine kann das Virus durch Interaktion mit ACE2-Rezeptoren in menschliche Zellen eindringen und sich vermehren.

Assistenzprofessor für Biochemie und Korrespondenzautor der Studie, David Vessler, sagt über den gefundenen Antikörper: „Was diesen Antikörper von den anderen unterscheidet, ist, dass er nicht aus Menschen stammt, die COVID-19 hatten, sondern von jemanden der vor 17 Jahren während der SARS Epidemie infiziert war.“

Der Antikörper wird über B-Gedächtniszellen des ehemaligen SARS-Patienten freigesetzt. B-Gedächtniszellen sind spezielle Immunzellen und werden meist nach schweren überstandenen Infektionskrankheiten gebildet. Oftmals können sie für den Rest des Lebens im Körper vorhanden sein. Dadurch erkennen sie auch Jahre später einen bestimmten Krankheitserreger und aktivieren die Immunantwort. Dadurch kann ein Ausbruch der Krankheit vermieden werden.

Bedeutung für möglichen Impfstoff oder Therapie

Da B-Gedächtniszellen den Antikörper freisetzten, die bereits mehrere Jahre aktiv sind, sehen die Forscher gute Chancen für eine Impfstoffentwicklung. Zudem beobachteten die Forscher, dass der Antikörper in Kombination mit anderen, schwächeren Antikörpern sogar noch besser wirken kann. Laut Professor Veesler sei eine Kombination von mehreren Antikörpern für eine zukünftige Impfung sinnvoll, weil es so für das Virus schwieriger sei, gezielt zu mutieren, um so der Wirkung des Antikörpers zu entkommen.

Die Forscher hoffen, dass diese ersten Ergebnisse den Weg bereiten, sodass der Antikörper S309 allein oder in Kombination als Impfung für Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko oder als Therapie bei schwerem COVID-19 Verlauf zur Anwendung kommen kann.

Vorerst muss der Antikörper seine Wirkung aber noch am Menschen beweisen, was bisher laut Professor Veesler noch nicht geprüft wurde.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]