Die Blaumeise

Als typischer Garten- und Parkvogel hat sich die Blaumeise, ein enger Begleiter des Menschen, gezeigt. Im Frühjahr brüten Blaumeisen bereitwillig in den aufgehängten Nistkästen, im Winter sind sie ständiger Gast an Futterbrettern und Futterhäuschen, wie unser Foto zeigt.

Aber auch in offenen Wäldern findet man Blaumeisen häufig, besonders Buchen und Eichen lieben sie.

Meistens brüten Blaumeisen nur einmal im Jahr. Da sie aber 8 bis 13 Eier legen, haben sie dennoch genügend Nachkommen. Die Männchen beginnen schon im Vorfrühling zu singen.

Da Blaumeisen im Herbst und Winter ihre Nahrung auf Samen, Nüsse und Beeren umstellen, müssen sie nicht in den Süden fliegen. (Bild – Pixelquelle)

Quelle: https://www.epochtimes.de/wissen/die-blaumeise-a1292.html