Studie: Fast jedes zehnte Paar in Deutschland ungewollt kinderlos

Epoch Times9. September 2020 Aktualisiert: 9. September 2020 10:38

Fast jedes zehnte Paar in Deutschland im Alter zwischen 25 und 59 Jahren ist laut einer Studie ungewollt kinderlos. Zudem sei die Zahl der Frauen, die endgültig kinderlos bleiben, zwischen 2008 und 2018 von 17 Prozent auf 21 Prozent gestiegen, ergab die Umfrage des Delta-Instituts für Sozial- und Ökologieforschung, über welche die Zeitungen der Funke Mediengruppe in ihren Mittwochsausgaben berichten.

Für die Studie waren den Angaben zufolge Intensivgespräche mit Frauen und Männern zwischen 20 und 50 Jahren geführt und zudem eine repräsentative Befragung von 3000 weiteren Frauen und Männern ausgewertet worden. Demnach sagte jeder zweite Befragte, dass ungewollte Kinderlosigkeit heute stigmatisiert werde. Etwa genauso viele sehen darin ein gesellschaftliches Tabuthema. Dabei fühlen sich Frauen deutlich stärker belastet als Männer, wie die Funke-Blätter weiter berichten.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) sagte dazu: „Kinderlosigkeit ist kein Makel, Kinderlosigkeit ist kein Tabu.“ Die Studie zeige, dass viele betroffene Paare mit ihren Sorgen und Nöten alleine blieben und sich unverstanden und ausgegrenzt fühlten. „Das müssen wir ändern“, betonte die Ministerin.

Giffey warb dafür, dass betroffene Frauen und Männer sich beraten lassen sollten: „Die Fachkräfte der Kinderwunschberatung können hier ein ganz wichtiger Begleiter werden. Niemand muss Hemmungen haben, eine solche Beratung in Anspruch zu nehmen.“

Seit 2012 unterstützt der Bund ungewollt kinderlose Paare mit einem finanziellen Zuschuss zu Behandlungskosten. Bislang beteiligen sich neun Bundesländer an dem Programm. Bis zum Jahresende soll nach Angaben des Bundesfamilienministeriums Bayern als zehntes Land hinzukommen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]