Mann kam zwei Tage nach einem Friseurbesuch auf die Intensivstation – Später verklagte er den Friseursalon

Epoch Times5. August 2019 Aktualisiert: 5. August 2019 10:15
Dave Tyler, zweifacher Vater und erfolgreicher Toningenieur, ging in einen Friseursalon. Zwei Tage später, während eines Geschäftstreffens, brach er plötzlich zusammen. Später stellte sich heraus, dass seine Symptome mit dem Friseurbesuch zusammen hingen.

Es ist etwas, was wir alle kennen. Ein Blick im Spiegel verrät uns – es ist Zeit für einen Friseurbesuch. Zeit, dass jemand sich professionell um die Haare kümmert.

Als Dave Tyler, zweifacher Vater und erfolgreicher Toningenieur, zum „Headmasters“ Salon in Brighton (England), ging, hatte er keine Ahnung, dass seine Gesundheit und sein Leben deshalb bald aus den Fugen geraten würde. Alles wegen eines Haarschnitts.

Zwei Tage später brach Tyler plötzlich zusammen

Als Tyler von dem Friseur betreut wurde, beugte er seinen Kopf nach hinten in ein Waschbecken, um seine Haare mit Shampoo waschen zu lassen. Sein Hals war für mehrere Minuten vollständig nach hinten gestreckt und gegen den Rand des speziellen Waschbeckens gedrückt.

Am Ende des Termins fühlte sich Tyler nicht anders als sonst, außer das er eine neue Frisur verpasst bekommen hatte. Aber zwei Tage später, während eines Geschäftstreffens, brach er plötzlich zusammen.

Plötzlich war eine Körperseite taub

Wie er der „Daily Mail“ berichtete, fühlte er, wie die ganze Seite seines Körpers taub wurde. Und während er auf den Krankenwagen wartete, driftete sein Blick immer wieder weg und seine Augäpfel begannen zu „rollen“. Ihm wurde übel.

Noch schlechter wurde sein Zustand, als er versuchte, etwas Wasser zu trinken, um sich zu beruhigen. Er konnte aber einfach nicht schlucken und erbrach.

Weil ich nicht schlucken konnte, nahm ich etwas von dem Erbrochenen in meine Lunge auf und entwickelte eine Lungenentzündung“, berichtet Tyler weiter.

Ärzte stellten bei Tyler einen Schlaganfall fest

Tyler wurde ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte feststellten, dass er einen Schlaganfall erlitt. Nachdem er stabilisiert worden war, stellte ihm ein Neurologe die sehr ungewöhnliche Frage:

„Hast du dir kürzlich die Haare schneiden lassen“, wie Tyler der „Daily Mail“ berichtete. Da erinnerte Tyler sich an den erst kürzlich stattgefundenen Friseurbesuch und erzählte es den Ärzten.

Daraufhin erzählten die Ärzte Herrn Tyler, dass sich bei ihm im Friseursalon wohl ein erstes Blutgerinnsel gebildet hatte, das seine Kopfschmerzen verursachte. Zwei Tage später platzte anscheinend das Gerinnsel und schickte viele kleinere Gerinnsel in sein Gehirn. Durch die Gerinnsel wurde die Blutversorgung des Gehirns blockiert und ein Schlaganfall verursacht.

Tyler leidet nach Schlaganfall unter gesundheitlichen Einschränkungen

Aber wie kann es sein, dass ein Zurücklehnen für eine Kopfwäsche zu einem gefährlichen Blutgerinnsel führt? Medizinische Experten glauben, dass, wenn sich eine Person seinen Kopf nach hinten auf ein Spülbecken legt, die Hauptarterie im Nacken nahe der Wirbelsäule gequetscht wird.


Die Arterien können dadurch blockiert werden, was zu Blutgerinnseln führen kann, die dann die Blutversorgung des Gehirns unterbrechen.

Als bekannter Toningenieur, der stolz darauf sein konnte, mit britischen Musikindustrie-Giganten wie Simply Red, Blur und Radiohead zusammengearbeitet zu haben, begleiten Tyler seit dem Schlaganfall eine Reihe von gesundheitlichen Einschränkungen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Er erzählte der „Daily Mail“:

Ich werde nie wieder Autofahren, weil ich ständig wacklige Doppelbilder sehe.“

Nachdem er eine längere Zeit im Rollstuhl verbracht hat, muss er nun eine Gehhilfe benutzen, um sich beim Gehen zu stabilisieren.

Tyler erhielt 90.000 Pfund in einem Vergleich vom Friseursalon

Angesichts der katastrophalen Folgen seines Blutgerinnsels verklagte Tyler die Friseursalon-Leitung und erhielt eine Vergleichszahlung von 90.000 Pfund (rund 98.000 Euro). Denn die Mitarbeiter des Salons legten anscheinend nicht genügend Polsterung unter seinem Hals, um ein Zusammendrücken der Arterien zu verhindern.

Was kannst du tun, um sicherzustellen, dass dir im Salon nicht das gleiche Schicksal widerfährt?

  1. Bitten Sie Ihren Friseur, etwas unter Ihren Hals zu legen, das eine signifikante Polsterung bietet, um sicherzustellen, dass Ihre Arterie nicht gequetscht oder überdehnt wird.
  2. Sie können auch auf einen 90-Grad-Winkel verzichten, indem Sie Ihren Kopf durch ein einem leichten Winkel nach hinten neigen, damit Ihr Hals nicht zu weit gestreckt wird.
  3. Du kannst sogar um eine Haarwäsche bitten, mit dem Gesicht nach unten zum Spülbecken gerichtet, den Kopf nach vorne gebeugt. Dies kann zwar dazu führen, dass etwas Wasser in Ihr Gesicht gelangt – doch ist dies sicherlich besser als das Risiko eines Schlaganfalls einzugehen.

Während Tyler auf all die Aktivitäten zurückblickt, die er mit seinen Töchtern und in seiner Karriere genossen hat, spürt er ein Gefühl der Resignation. „Diese Tage sind vorbei“, sagte er der „Daily Mail“.

Das Original erschien in The Epoch Times (USA) (deutsche Bearbeitung von er)

Originalartikel: Man Rushed to ICU Just 2 Days After He Had Haircut, Here’s Why He Sued the Salon“