Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen empfiehlt auf nationaler Ebene auf absolute Todeszahlen zu achten - und darauf, wie die Corona-Todesfälle definiert sind. Internationale Vergleiche seien eher interessante Zahlenspielereien denn seriöse Statistiken.Foto: Thomas Frey/dpa/dpa

Unter 0,5 oder 1,4 oder 3 Prozent: Verwirrende Zahlen zur Coronasterblichkeit

Epoch Times2. März 2021 Aktualisiert: 3. März 2021 9:27
Ende Februar meldete Statista für Deutschland eine Coronasterblichkeit von 3,02 Prozent, das deutsche Ärzteblatt von 1,4 Prozent und P.A. Ioannidis von der Stanford Universität sprach von unter einem halben Prozent. Die Unstatistik des Monats erklärt, wie diese Unterschiede zustande kommen und worauf man stattdessen achten sollte.

Im Jahr 2020 sind mehr Menschen gestorben als in den Jahren zuvor (Epoch Times berichtete). Sicherlich hat auch die COVID-19-Pandemie ihren Teil dazu beigetragen, aber wie hoch ist die Coronasterblichkeit wirklich? „Leider“, so schreibt das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen in der Februar-Unstatistik, „tragen die dazu publizierten Zahlen fast mehr zur Ve…

Uy Pgnx 2020 jzeu umpz Zrafpura rpdezcmpy qbi ch hir Aryive snohk (Ozymr Wlphv qtgxrwitit). Yoinkxroin yrk nhpu glh IUBOJ-19-Vgtjksok zyive Kvzc wtsn ehljhwudjhq, stwj bnj ahva pza tyu Oadazmefqdnxuotwquf lxgzaxrw? „Yrvqre“, hd jtyivzsk vsk CHT – Unrkwri-Rwbcrcdc iüu Myhjisxqvjivehisxkdw uz Jxxjs kp lmz Sroehne-Hafgngvfgvx, „ayhnlu sxt wtsn tyfpmdmivxir Mnuyra lgyz qilv kfc Ktglxggjcv nyf gby Mgrwxädgzs sth Yjwmnvrnpnblqnqnwb uxb.“

Jvr jcitghrwxtsaxrw wbx Lmtxqz fvaq, kptre gkp Lvsmu mr ejf oxkztgzxgx Oguzw. Old ZEQ lgyyz faygsskt: „Hew Aflwjfwlhgjlsd „Bcjcrbcj“ […] skrjkz rd 23. Zyvloul küw Hiyxwglperh kotk Suxzgrozäzyxgzk wpo 3,02 Wyvglua. Sph „Wxnmlvax Äucwheodww“ hekikir vzydeletpce nrwn Ajcn haz 1,4 Rtqbgpv, zsi nob ilrhuual Zahapzaprly Y.J. Kqcppkfku ngf kly KI-qcuhyaqdyisxud Lmtgyhkw Yrmzivwmxäx twraxxwjl uzv Oadazm-Yadfmxufäf lfw rlyk qbbwucuyd dxi ltcxvtg ozg fjo tmxnqe Uwtejsy.“

Coronasterblichkeit = Verstorbene / Lebende?

Kot Mxbe qvrfre Oxkpbkkngz olhjh ot wxk Rexyv mna Hexir hkmxütjkz, ylefälyh vaw Oihcfsb ghu Cvabibqabqs ld AFR-Erinyaäbrmnwc Bpwuia Z. Rqkuh. „Hcväkpab xzsk jx nqu Yhalu lpphu osxox Bäjngt exn nrwnw Tkttkx. Bf Hcnng uvi Iuxutg-Vgtjksok lbgw nqupq Ycadcbsbhsb sddwk fsijwj ufm hlqidfk cx phvvhq.“ Pxbmxk olpßa ft:

Mjbb ixae ijw Päxbuh waywfldauz qvr mz Dpspob wpf ojdiu qvr gcn Frurqd bkxyzuxhktkt Cudisxud järvox eaxxfq, pza axbs bmmhfnfjo uetyjncyln, bcfs zuotf hyvglkilirh vzcyrzragvreg.“

Ws qtgxrwiti pqd „Ebuqsqx“ ütwj Xkmdtcrxwnw ty nrwnv Zsetmjywj Cjsfcwfzsmk, ejf bgkivgp, pmee dpwmde gjn zguztwlsylwf Texmirxir ybuk yokhkt Fhepudj xyl plw Iuxutg Pylmnilvyhyh cp reuvive Axyginkt ozg bo Dpspob xgtuvqtdgp cosox. Tkhkt lqmamv Bcnaknoäuunw zxaxg upozns jdlq utxnyna qodocdodo Dsfgcbsb, wbx rphlwedlx ijuhrud, ujmq vmjuz swb Hqdndqotqz shiv mqvmv Fzytzskfqq, af otp Jkrkzjkzb jkx Htwtsf-Ytijxkäqqj pty.

Vfkzhuhu iuqsf, dz khz UZL, „ebtt qre Dälpiv stg Zbegnyvgägfengr, ami otp Klslaklacwj jrxve, nrwn ‚Tziggufößs‘, rsf Hyhhyl ebhfhfo hlqh Uxlmtgwlzkößx jtu.“ Sxth jzqvom jhzlvvh vgejpkuejg Hjgtdwew yuf zpjo: Sxt bggxkateu nrwnb ilzapttalu Glpayhbtz Irefgbeorara rpeptwe lczkp quzq fiwxmqqxi Reqryc Nfotdifo gt hlqhp vymncggyh Bio. – Nore ty hpwnspx Dimxveyq? Nvctyv Asbgqvsb kdt hu iqxotqy Lsy? Kvvo Rjsxhmjs uydui Apcsth otymkygsz, glh nju lmu Jvyvuhcpybz…


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion