Pyramide auf dem Mars? Beweis für Leben auf dem roten Planeten?

Von 26. June 2015 Aktualisiert: 6. August 2017 7:17
Diese glatten Flächen und geraden Kanten in einem Haufen unförmigen Gerölls fallen sofort ins Auge. Sollten sie künstlich erschaffen worden sein? Aber wer waren dann die Erschaffer?

Eine Pyramide auf dem Mars? Auf einem Bild des Mars-Rovers Curiosity wurde eine Sensation entdeckt, die Fragen aufwirft: Ein etwa 1 Meter hoher, pyramidenförmiger Körper, perfekt geformt. Auf den ersten Blick hebt sich das Objekt durch seine glatten Flächen und geraden Kanten deutlich vom umliegenden Geröll ab.

Der Anschein künstlich erschaffen worden zu sein, drängt sich geradezu auf. Ein neues kostbares Puzzle-Teilchen für all die UFO-Forscher, die seit langem die Bilder des Mars-Rovers nach Beweisen für die Existenz von Leben auf dem Roten Planeten abgrasen.

Die Marsmenschen-These

Wer auf der Suche nach Leben auf dem Mars ist, wird finden, dass die Untersuchung der Marsoberfläche schon einige Anhaltspunkte geliefert hat.  Am interessantesten sind vielleicht diese zwei Bilder von anscheinend sehr großen Menschen, der eine, einen Hang hinablaufend, der andere sitzend auf einem Stein (Bild unten).

Allem Anschein nach geht hier ein Mensch den Hang hinab und zieht eine Staubwolke hinter sich her. Die Beine scheinen bis zu den Knien im Sand versunken – die Arme balancierend ausgestreckt. Foto: Screenshot / YouTube / Dark5

In einem der bekanntesten NASA-Bildern scheint in weiter Entfernung eine Person, verschleiert auf einem Stein zu sitzen.

An einem warmen Tag können die Temperaturen auf dem Mars in Äquatornähe sogar 20° Celsius erreichen. Sollte hier ein Wesen zu sehen sein, dass die Sonne an der Oberfläche genießt. Foto: Youtube / Screenshot / Dark5

Außerdem ist ein menschlicher Schädel gefunden worden. Leider fehlt meistens eine Möglichkeit zur Größenbestimmung der Figuren und Objekte.

Viele verschiedene Gegenstände, weisen auf die Existenz von intelligentem Leben auf dem roten Planeten hin. Wie aber sollten diese Menschen dort existieren. Aktive Infrastruktur ist in den Mars-Bildern bislang nur andeutungsweise gefunden worden. Sollten diese Wesen unterirdisch leben?

Wie kommen sie vor allem mit den Umweltbedingungen auf dem roten Planeten klar? Die Luft dort besteht hauptsächlich aus Kohlendioxid (95%), hat eine Durchschnittstemperatur von -55 ° Celsius und der Luftdruck beträgt weniger als ein Hundertstel des Luftdrucks auf der Erde. Von der Kleidung auf den Bildern her zur urteilen, scheinen die Wesen vollständig vermummt beziehungsweise dicht gekleidet zu sein. Atmungsgeräte sind zumindest nicht erkennbar.

Indigo-Junge verrät Geheimnisse aus der fernen Vergangenheit des Mars

So wie die Bilder-Beweislage steht, gibt es lediglich tausende Fragen aber sehr wenige Fakten. Wir können nur warten, weiter im Geröll der Marsbilder Ausschau halten und hoffen, dass sich die Puzzelteilchen irgendwann zu einem logischen Bild zusammenfügen. Dann stehen wir aber hoffentlich nicht vor dem Problem, etwas zu wissen, das wir nicht glauben können.

Berichte von Indigo-Kindern, wie dem russischen Boriska, der sich an vergangene Leben erinnern kann und von unterirdisch lebenden 9 Meter großen Menschen auf dem Mars berichtet, die Kohlendioxid atmen, erscheinen dann vielleicht in einem anderen Licht.

Die Idee der Existenz von hochzivilisierten Lebewesen auf dem Mars hat eine lange Tradition. Sie wurde ab etwa 1890 von Astronomen und bekannten Wissenschaftlern anderer Fachgebiete vielfach postuliert und führte übrigens zur Entdeckung des Pluto. (dk)

Themen
Panorama
Newsticker