„Sündenschiff“ taucht nach 80 Jahren aus den Tiefen des Ozeans wieder auf

Epoch Times4. December 2017 Aktualisiert: 4. Dezember 2017 21:03
Ein Schiffswrack aus der Prohibitions-Ära tauchte nach den El-Nino-Stürmen von 2016 vor der Küste Südkaliforniens wieder auf. Das berüchtigte "Sündenschiff" war einst ein Schiff, das für seine illegale Prostitution und Glücksspiele berüchtigt war, und soll noch immer Schätze im Wert von über $140.000 beherbergen!

Schiffswrack am Strand in Kalifornien wieder aufgetaucht

Zur Überraschung der Einheimischen, die sich dort erholten, tauchte das knapp 100 Meter lange Schiffswrack plötzlich am Coronado Strand in Kalifornien auf und weckte die Neugier vieler Menschen.

„Es ist ziemlich erstaunlich! Ich lebe mein ganzes Leben schon hier und bin viele Male an diesem Strand gewesen, aber ich hatte keine Ahnung, dass es hier war“, sagte ein Einheimischer, zitiert ABC.

Erst später wurde das Schiff als SS Monte Carlo identifiziert, ein Schiff aus der Prohibitions-Ära der 1930er Jahre. Das von der Mafia geführte „Sündenschiff“ warb einst für „Essen, Tanzen und Frauen“ und Glücksspiele für diejenigen, die in einer Zeit, in der die Prohibition nachließ, bestimmte illegale Aktivitäten ausüben wollten.

Die Geschichte der SS Monte Carlo

Die berüchtigte Monte Carlo war für immer in internationalen Gewässern verankert und konnte so die US-Gesetze umgehen. Fähren starteten alle fünfzehn Minuten vom Dock der Hawthorn Street aus und transportierten die Gäste an Bord für diejenigen, die sich außerhalb der Reichweite des Gesetzes ein wenig Genuss und Luxus wünschten. Es wird sogar berichtet, dass Hollywood-Prominente wie Mae West und Clark Gable das Sündenschiff besuchten.

Obwohl das Boot wegen seiner illegalen Aktivitäten kritisiert wurde, konnte die Polizei seine Tätigkeit nicht einstellen, da es sich außerhalb ihrer Zuständigkeit befand. Einige der stärksten Stimmen gegen die SS Monte Carlo kamen aus der Kirche, die darauf beharrte, sie zu schließen.

“Evangelisten in ganz San Diego County und Südkalifornien widmeten ihre gesamten Predigten den Sündenschiffen. ’Möge Gott seinen Zorn hervorbringen’… Als die Verankerungen brachen und es sank, steckten sie die Lorbeeren dafür ein“, so NBC über Joe Ditler, der das Schiff seit über drei Jahrzehnten studiert hat.

Das Schiff sank am 31. Dezember 1936, als es von einem heftigen Sturm getroffen wurde, und blieb seitdem verloren. Im vergangenen Jahr fegten die Stürme von El Nino über die Strände der Küste und entrissen das Sündenschiff der Tiefe des Ozeans und offenbarten es erneut der Welt.

Es wird sogar spekuliert, dass das Schiff irgendwo in seinem Inneren einen Schatz an Silbermünzen im Wert von etwa $140.000 beherbergt. Doch ob es diesen Schatzwirklich gibt, bleibt bis heute ein Mysterium …

Quelle: Sunken ‘Sin Ship’ wreckage surfaced from the ocean depths after 80 years underwater

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Themen
Panorama
Newsticker