Nachthimmel: Das neue Jahr beginnt mit einem „Wolfsmond“

Epoch Times1. January 2018 Aktualisiert: 2. Januar 2018 11:57
Der Mond erscheint uns heute ungefähr 14 Prozent größer und 30 Prozent heller als ein typischer Vollmond.

Wer den Vollmond heute Nacht besonders nah und groß empfindet, der täuscht sich nicht. Das neue Jahr beginnt sogleich mit einem Supermond, genauer gesagt einem sogenannten „Wolfsmond“.

Sein Name wurde dem „Wolfsmond“ durch Ureinwohner Amerikas verliehen, schreibt TAG24. Angeblich jaulen Wölfe besonders bedrohlich, wenn der der Mond so hell und riesig wirkt …

Den letzten „Supermond“ gab es laut dem Blatt am 3. Dezember. Und was ist der „Supermond“?

Wenn der Mond der Erde besonders nah kommt und dieser Zeitpunkt mit dem Vollmond zusammenfällt – dann gibt’s den Supermond! Neujahr also sogar den „Wolfsmond“!

Was bedeutet das? Der Mond erscheint uns ungefähr 14 Prozent größer und 30 Prozent heller als ein typischer Vollmond.

Diese Mond-„Erscheinung“ tritt laut NASA alle 13 Monate auf.

(mcd)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker