Diese Männer schneiden Skulpturen aus Eis und Schnee und begeistern damit mehrere Millionen Menschen. Wunderschön!

Jedes Jahr findet in der Stadt Harbin im Norden Chinas das größte Eis- und Schneefestival der Welt statt. Die Skulpturen aus Eis und Schnee begeistern jedes Jahr mehrere Millionen Besucher.

Hast Du schon mal vom internationalen Eis- und Schneefestival gehört, das jedes Jahr in der chinesischen Stadt Harbin stattfindet? Wenn nicht, dann wird’s höchste Zeit dazu.

Harbin liegt im Nordosten Chinas an der Grenze zu Sibirien. Eisige Temperaturen von bis zu -35°C sind dort keine Seltenheit. Umso mehr eignet sich diese Stadt für dieses unglaubliche Festival, das dort jedes Jahr vom 20. Dezember bis Ende Januar stattfindet.

Einige Zahlen zum Festival

Auf einer Fläche von ca. 600.000 Quadratmeter geben sich mehr als 15.000 Bildhauer aus aller Welt Mühe, um mythische Gestalten, historische Monumente und wunderschöne Skulpturen aus Eis zu schnitzen.

Insgesamt werden etwa 10 Millionen Kubikmeter Eis beim Festival zu Skulpturen verarbeitet. Das Eis kommt aus dem gefrorenen Songhua-Fluss.

Es wird zuerst mit Kreissägen zu großen Blöcken gesägt und mühevoll aus dem gefrorenen Fluss gemeißelt und zu den Bildhauern gebracht. Das ist gar keine leichte Aufgabe, denn das Eis kann manchmal bis zu mehreren Meter dick sein.

Aber der Aufwand lohnt sich, denn die Kunstwerke, die aus den Eisblöcken entstehen, sind auf jeden Fall sehenswert.

Abends verwandelt sich die Stadt in ein Meer aus flackernden und bunten Lichtern. Verschiedenfarbige LED-Lichter wurden in die Skulpturen aus Eis eingebaut und bieten den Besuchern einen unglaublichen Anblick.

Mehr als nur Skulpturen

Wer zu dem Festival fährt, kann aber nicht nur durch die Skulpturenparks wandern, sondern hat auch verschiedene Freizeitaktivitäten zur Auswahl. Die Besucher können zum Beispiel auf dem gefrorenen Songhua-Fluss Schlittschuh fahren, in der Umgebung von Harbin mit Hundeschlitten fahren, Rutschen aus Eis ausprobieren und vieles mehr. Außerdem können sie in Eishotels übernachten und abgehärteten Leuten beim Winterschwimmen zuschauen. Warm anziehen nicht vergessen!

Das Festival gibt es schon sein 1963. In den ersten Jahren seines Bestehens nahmen nur Chinesen daran teil. Seit Beginn dieses Jahrhunderts ist das Festival immer internationaler geworden und Künstler und Bildhauer aus aller Welt stellen ihre Eisskulpturen dort aus.

Wie gefallen Dir diese Kunstwerke aus Eis? Würdest Du die lange Reise auf Dich nehmen, um Harbin zur Zeit des Festivals zu besuchen? Schreib uns die Antwort in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden. Vergiss auch nicht, uns ein Like zu geben. So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und sie mit Dir zu teilen.