10 einzigartige Bilder über Familie und Liebe der Tiere. Einfach toll!

Was ist Liebe? Jeder hat wohl seine eigene Definition davon, aber eins steht fest: Sie zeigt sich immer in den kleinen Momenten und auf eine wunderschöne Art und Weise. Aber …

Was ist Liebe? Jeder hat wohl seine eigene Definition davon, aber eins steht fest: Sie zeigt sich immer in den kleinen Momenten und auf eine wunderschöne Art und Weise.

Aber weiß Du was, Liebe kann sich nicht nur bei Menschen zeigen, sondern auch im Tierreich. Da wird der Spruch „bis dass der Tod euch scheidet“ aufs Volle ausgelebt.

Hier kommen zehn süße Bilder voller tierischer Liebe. Viel Spaß!
Foto: hdwallpapers

Wölfe leben normalerweise in Rudeln, wobei es in der freien Wildbahn aus dem Elternpaar und den Nachkommen besteht. „Mama-„ und „Papawölfe“ passen nicht nur auf den Nachwuchs, sondern auch aufeinander auf.
Foto: wall.alphacoders

Pinguine: Diese Vögel überleben in den rauen Bedingungen in der Antarktis. Wie? Nur durch Teamwork! Männchen und Weibchen bilden für mehrere Jahre eine Familie, brüten den Nachwuchs abwechselnd aus und füttern ihn ebenfalls abwechselnd.
Foto: arcticaoy

Die Schwäne bleiben ein Leben lang zusammen, beide Partner sind emanzipiert und ziehen den Nachwuchs gemeinsam auf.
Foto: flickr

Seeadler bleiben genauso wie die Schwäne ein Leben lang zusammen.
Foto: rspb

Gibbons leben nicht nur monogam, sondern verteidigen sogar gemeinsam ihr Revier. Dabei stimmen sie ein gemeinsames Lied an, das alle Eindringlinge in Angst und Schrecken versetzt. Was für ein Spaß!
Foto: explosion

Albatrosse treffen zu jeder Brut den vorherigen Partner wieder, und die Fernbeziehung sorgt für eine entspannte Partnerschaft.
Foto: bluesrock.livejournal

Biber sind monogame Tiere. Dafür bauen sie in ihrer „Ehe“ eine eigene Burg, auch Biberburg genannt. Was will man mehr!
Foto: yagad

Die romantischen Vögel schlechthin – die Turteltauben! Für viele sind sie das Symbol der Liebe und Treue. Sie inspirierten sogar William Shakespeare zu seinem Gedicht „Der Phönix und die Turteltaube.“

Ein Jahr lang versuchen männliche Eulen, ihre Angebetete zu erobern. Das Männchen baut ihr sogar ein Haus. Wenn das Weibchen das Geschenk annimmt und später der Nachwuchs kommt, bleibt das Weibchen als „Hausfrau“ zuhause und das Männchen versorgt seine Familie mit dem Nötigen.
Foto: mikerae

Wenn das Weibchen eines Fuchses stirbt, macht sich das Männchen nicht auf die Suche nach einer neuen Partnerin, sondern bleibt sein ganzes Leben lang allein.

Die Tierwelt hat doch die schönsten Geschichten anzubieten!

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!

Schon lange wollen wir das Diskussionsklima in der Kommentarfunktion verbessern und dabei unserer Maxime „Meinungsfreiheit für alle“ treu bleiben. Wegen personeller und finanzieller Engpässe war dies bisher nicht möglich.

Wir wenden uns deshalb mit der besonderen Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Einrichtung unseres Moderators mit Ihrer Spende! Er wird sich um Trolle, Provokateure und strafrechtlich relevante Äußerungen kümmern.

Hier Spenden!

IBAN: DE21100700240525505400 BIC: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Kommentar-Moderator