Berlin: Wieder U-Bahn-Treter unterwegs – Schlägerduo am U8-Bahnhof Gesundbrunnen aktiv – Fahrgast Rolltreppe hinuntergetreten

Ein Schlägerduo hat im Berliner U-Bahnhof Gesundbrunnen im Bezirk Mitte drei junge Männer angegriffen. Eines der Opfer wurde dabei die Rolltreppe hinuntergetreten.

In der Nacht zum Samstag wurden drei junge Männer im Alter zwischen 20 und 23 Jahren im U-Bahnhof Gesundbrunnen in Mitte von zwei Schlägern brutal angegriffen.

Die attackierten Personen waren gerade auf dem Weg hinab zum Bahnsteig der U8, als sie plötzlich wildes und lautes Schreien hinter sich hörten. Als sie sich umblickten, sahen sie zwei Männer auf sich zukommen, wie die „Berliner Zeitung“ berichtet.

Einer der Angreifer stützte sich mit den Händen auf das Geländer der Rolltreppe und trat einen 20-Jährigen derart heftig gegen den Oberkörper, dass dieser die stählernen Stufen hinabstürzte und sich an den Beinen verletzte.

Anschließend griffen die Täter einen 23-jährigen Begleiter des 20-Jährigen an, traten ihn in den Oberkörper und ins Gesicht. Der Angegriffene schaffte es, einen der Angreifer zu umklammern, wobei er jedoch stürzte und sich eine Platzwunde am Kopf zuzog.

Das dritte Opfer, ein 22-jähriger junger Mann wurde von den Angreifern heftig gewürgt, sodass ihm die Luft wegblieb, berichtet die Kriminalpolizei, welche die Ermittlungen aufnahm.

Über die Herkunft der Täter konnte bisher auch nach Anfrage bei der Polizei nichts in Erfahrung gebracht werden.