Bremen: Minderjähriger Afghane (17) seit 16.12. verschwunden – Wo ist Hamid Palewan?

Eine Woche vor Weihnachten verschwand ein junger afghanischer Flüchtling in Bremen spurlos. Er wollte offenbar kurz irgendwo hin, kam aber nicht mehr zurück.

Am Freitag, dem 16. Dezember, verschwand der 17-jährige afghanische Flüchtling Hamid Palewan aus Bremen. Er hatte sich in jener Nacht kurz vor Mitternacht von seinen Freunden in den Wallanlagen in der Bremer Innenstadt getrennt und wollte wenig später wieder zurückkehren.

Wohin Palewan gegangen war und was er vorhatte, ist derzeit nicht bekannt.

„Eine Suche noch in der Nacht und an den folgenden Tagen blieb erfolglos. Seine Freunde veranlassten eine Suche über Social Media – ohne Ergebnis.

Offenbar kein Grund zu verschwinden

Der 17-Jährige lebt seit einem Jahr in Bremen.

Wenige Tage vor seinem Verschwinden ist sein lang gehegter Wunsch, mit Freunden in eine gemeinsame Unterkunft in der Bremer Innenstadt ziehen zu können, in Erfüllung gegangen. Ein Anlass für sein Verschwinden ist nicht erkennbar. Seine Betreuer können sich das Verhalten ebenfalls nicht erklären.“

(Bericht der Polizei Bremen)

Die Polizei fragt: Wer hat Hamid Palewan gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421 / 361 – 3888 oder jede andere Polizeidienststelle.

Personenbeschreibung:

Alter: 17 Jahre
Statur:
1,73 Meter, schlank
Aussehen: schwarze Haare, gepflegter Haarschnitt, braune Augen, blasser Teint, schmales Gesicht
Bekleidung: dunkelgraue Jacke, graue Jeans, graues Sweatshirt, trägt dunkles Lederband mit rundem Anhänger um den Hals

Ort und Zeit des Verschwindens: Bremen-Innenstadt, Freitag, 16. Dezember 2016, 23.00 Uhr