Bremen: Mordversuch auf offener Straße – 26-Jähriger flüchtet nach Messer-Attacke auf Frau (37)

Nachdem der junge Mann offenbar seine ehemalige Freundin auf offener Straße ermorden wollte, flüchtete er. Die Frau überlebte schwer verletzt.

Montag, 4. Dezember, Bremen-Gröpelingen: Auf offener Straße zückt am frühen Abend ein Mann ein Messer und greift damit eine Frau an, verletzt sie lebensgefährlich.

Der Mann attackierte die 37-Jährige gegen 19 Uhr auf dem Gehweg der Dirschauer Straße und verletzte sie durch mehrere Messerstiche.“

(Polizeibericht)

Anschließend flüchtete der Täter.

Während sich zunächst Passanten um die stark blutende Frau kümmerten, eilte der Rettungswagen herbei und brachte die Verletzte in ein Krankenhaus.

Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand von einer Beziehungstat aus und fahndet nach dem 26 Jahre alten ehemaligen Lebensgefährten der Bremerin.“

(Nils Matthiesen, Polizeisprecher)

Der Verdächtige befindet sich auf der Flucht.

Die Mordkommission ermittelt.

Siehe auch:

Pegnitz: Bevölkerung erwartet vom Staat Sicherheit und Ordnung – „Dann soll er heim und soll daheim seinen Krieg führen.“

Was ist los in Sondershausen? – Schlägereien, Raubüberfall und Vergewaltigung – Die Folgen falscher Toleranz?