Illegale Migration: 6300 Flüchtlinge in Fernbussen aufgegriffen

2016 hat die Bundespolizei 6309 Migranten aufgegriffen die illegal nach Deutschland einreisen wollten. Das berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums.

Die Bundespolizei hat nach einem Medienbericht im vergangenen Jahr 6309 Migranten aufgegriffen, die mit Fernbussen illegal in die Bundesrepublik einreisen wollten.

Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Montagsausgabe) unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums. Danach waren unter den Aufgegriffenen 5933 „unerlaubt eingereiste“ und 376 „unerlaubt aufhältige“ Zuwanderer.

In Österreich sollen dem Bericht zufolge Bus- und Bahnunternehmen sowie Taxifahrer künftig verpflichtet werden, selbst zu kontrollieren, wer mit ihnen nach Österreich einreist. Sonst drohten Strafen bis zu 15.000 Euro.

Österreichs Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil sagte der Zeitung: „Zudem sollen die Unternehmen die Kosten für die Rückführung der illegal Eingereisten übernehmen.“ (afp)