De Maizière will nach Anschlag weiter auf Weihnachtsmärkte gehen

"Wir dürfen uns unseren freiheitlichen Lebensstil nicht von denen zerstören lassen, die ihn auf so hinterhältige Weise angreifen," so De Maizière.

Nach dem verheerenden Terror-Anschlag auf den Weihnachtsmarkt vor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Deutschen dazu aufgerufen, weiter auf Weihnachtsmärkte zu gehen.

In einem Interview mit „Bild“ (Mittwoch) sagte de Maizière: „Natürlich verstehe ich, wenn Menschen Sorgen haben, und natürlich entscheidet am Ende jeder selbst, aber: Wir dürfen uns unseren freiheitlichen Lebensstil nicht von denen zerstören lassen, die ihn auf so hinterhältige Weise angreifen. Warum soll man nicht einen Engel oder eine Kerze auf dem Weihnachtsmarkt kaufen?“

Auf die Frage, ob er seine Kinder nach dem Berliner Anschlag weiter auf Weihnachtsmärkte gehen lasse, antwortete der Minister in „Bild“: „Ja.“ (dts)

Schlagworte