Emnid-Umfrage: Mehrheit gegen Koalition von SPD und Linken im Bund

Einer N24-Emnid-Umfrage zufolge finden 61 Prozent der Befragten ein Bündnis zwischen der SPD und der Linkspartei "eher schlecht", 29 Prozent finden es "eher gut".

Eine Mehrheit der Deutschen ist gegen eine Koalition von SPD und Linkspartei auf Bundesebene: Einer N24-Emnid-Umfrage zufolge finden 61 Prozent der Befragten ein solches Bündnis „eher schlecht“, 29 Prozent finden es „eher gut“.

Eine mögliche Fortführung der Großen Koalition kommt bei den Deutschen noch am besten an: 26 Prozent der Befragten sind für eine Neuauflage der GroKo, nur 20 Prozent sind für Rot-Rot-Grün. Die Varianten Schwarz-Grün und Schwarz-Gelb kommen jeweils auf 14 Prozent Zustimmung, eine „Ampel-Koalition“ favorisieren sieben Prozent der Deutschen.

Unterdessen glauben 38 Prozent der Deutschen, dass es auch nach der Wahl im Saarland einen Schulz-Effekt für die SPD gibt, 14 Prozent glauben, dieser sei bei bereits verpufft. 33 Prozent der Deutschen glauben, es habe ohnehin nie so etwas wie einen Schulz-Effekt gegeben. (dts)

Schlagworte

,
Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!

Schon lange wollen wir das Diskussionsklima in der Kommentarfunktion verbessern und dabei unserer Maxime „Meinungsfreiheit für alle“ treu bleiben. Wegen personeller und finanzieller Engpässe war dies bisher nicht möglich.

Wir wenden uns deshalb mit der besonderen Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Einrichtung unseres Moderators mit Ihrer Spende! Er wird sich um Trolle, Provokateure und strafrechtlich relevante Äußerungen kümmern.

Hier Spenden!

IBAN: DE21100700240525505400 BIC: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Kommentar-Moderator