Freiburg: Flüchtling aus Afghanistan (17) soll Studentin (19) getötet haben – OB warnt „Täter-Herkunft nicht für Pauschalurteile heranzuziehen“

Durch akribische Auswertung der DNA-Spuren und eines in der Hecke am Tatort gefundenen auffälligen Haares wurde ein 17-jähriger unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus Afghanistan gefasst. Die Polizei berichtete in einer Pressemitteilung, wie es zu dem erstaunlichen Treffer kam und wie die Beamten den Jugendlichen letztendlich auf einem Video entdeckten.

+++ 4.12.2016 Freiburger Studentin war Flüchtlingshelferin +++

Wie Oliver Janich auf seiner Webseite schreibt, war die ermordete Studentin Maria Ladenburger Flüchtlingshelferin und ihre Familie habe Verbindungen in höchste EU-Kreise. Hier sein Video dazu.

+++ 4.12.2016 Freiburgs OB: „Herkunft des Täters nicht für Pauschalurteile heranzuziehen“ +++

Der Fahndungserfolg im Fall der getöteten 19 Jahre alten Studentin ist nach Meinung des Freiburger Oberbürgermeisters Dieter Salomon wichtig für die Stadt – vor allem für das Sicherheitsgefühl. Er lobte die Ermittler. Seine Gedanken seien bei der Familie der Studentin sowie ihren Freunden. Salomon mahnte zugleich, die „Herkunft des Täters nicht für Pauschalurteile heranzuziehen, sondern den Einzelfall zu betrachten“. Der Verdächtige ist ein minderjähriger unbegleiteter Flüchtling. (dpa)

+++ 3.12.2016 Update: Fall vermutlich aufgeklärt +++

Der gewaltsame Tod der 19-jährigen Freiburger Studentin, die Mitte Oktober tot aufgefunden worden war, ist nach Angaben der Polizei weitgehend aufgeklärt.

Die Frau wurde von einem jungen Flüchtling aus Afghanistan getötet, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag in Freiburg mitteilten. Der 17-Jährige sei wegen des dringenden Tatverdachts der Vergewaltigung und des Mordes in Untersuchungshaft genommen worden. Eine DNA-Probe des Tatverdächtigen war mit der Tatort-DNA identisch.

Der Tatverdächtige reiste im vergangenen Jahr als Flüchtling nach Deutschland ein. Er sei als unbegleiteter Minderjähriger bei einer Familie untergebracht gewesen. Der Beschuldigte selbst machte keine Angaben zu der Tat.

Maria Ladenburger (19), eine Medizinstudentin im 3. Semester an der Freiburger Uni, war am 16. Oktober tot am Ufer des Flusses Dreisam in Freiburg gefunden worden. Als Todesursache wurde Ertrinken festgestellt.

+++ „Richtig heiße Spur“+++

Die Polizei hat im Fall der getöteten 19 Jahre alten Studentin in Freiburg einen Tatverdächtigen gefasst. Zuerst hatten die „Badische Zeitung“ und die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

Einzelheiten will die Polizei bei einer Pressekonferenz am Nachmittag (15.00 Uhr) bekanntgeben. Wie es aus Ermittlerkreisen heißt, sei dies „eine richtig heiße Spur“.

Nach dpa-Informationen war die Polizei dem Tatverdächtigen nach Auswertung einer Kameraaufzeichnung auf die Spur gekommen. Der Verdächtige habe eine sehr markante Frisur und eine Haarfarbe, die dem am Tatort gefundenen Haar sehr ähnlich sei.

Die junge Frau war Mitte Oktober am Fluss Dreisam in Freiburg missbraucht und getötet worden. An ihrem Körper war eindeutige DNA sichergestellt worden. Die Polizei hatte etwa 1400 Menschen und vernommen und rund 1600 Hinweise geprüft, darunter die auf ein herrenloses Fahrrad in der Nähe.

Zuletzt hatte ein Suchhund der Polizei Fährte aufgenommen und die Beamten in einen Hörsaal der Universität geführt. Dort saßen in einer Vorlesung im Studiengang Biochemie mehr als 100 Studenten. Deren Personalien nahm die Polizei auf. Fast alle etwa 100 männlichen Studenten erklärten sich den Angaben zufolge zu einer freiwilligen DNA-Erhebung bereit.

Fall-Sammlung Freiburg:

In letzter Zeit häufen sich die mit dem Raum Freiburg verbundenen Kriminalfälle, die überregional bekannt werden. Hier eine Auflistung der von „Epoch Times“ veröffentlichten Fälle im Zeitraum weniger Wochen – sortiert nach Tatzeitpunkt:

06. November 2016:
Endingen: Vermisste Joggerin (29) vergewaltigt und ermordet aufgefunden

03. November 2016:
Freiburg: Drei Schwerverletzte nach Messer-Streit unter jungen Afghanen – Täter (18) flüchtig

02. November 2016:

Dreist: Obdachloser in Freiburg ausgeraubt – Täterbeschreibung: türkisch-arabisches Erscheinungsbild

24. Oktober 2016:
Freiburg: Gambier begrapschten Frauen intim – Staatsanwaltschaft lässt sie laufen: „Kein Haftgrund“

24. Oktober 2016:
Freiburg: Afghane (62) zerrt Jungen (8) unter Dusche

24. Oktober 2016:
Freiburg: Syrer (29) achtfach vor Gericht – sexuelle Nötigung von Kindern, Nachstellung und versuchte Entziehung Minderjähriger

20. Oktober 2016:
Freiburg: Schlangestehen beim Dealer – Polizei verhaftet Mann aus Niger

16. Oktober 2016:
Vergewaltigt und Ermordet: Freiburger Medizin-Studentin (19) – DNA-Auswertung im Studentenumfeld negativ

12. Oktober 2016
Freiburg: „Südländer“ verprügeln Mann (51) – Stunden später ist er tot

30. September 2016:
Freiburg-Ebnet: Tatverdacht Kindesmissbrauch – zwei Jugendliche (16) einer Gruppe in U-Haft

(dpa/sm)

Weitere Artikel:

Freiburger Frauenmorde: Genaue Auswertung der Killer-DNA nicht erlaubt – Wird §81g StPO zum Mörderschutz-Paragraphen?