Gabriel nennt Verantwortliche für G20-Ausschreitungen „Schwerverbrecher und Terroristen“

Epoch Times13. July 2017 Aktualisiert: 13. Juli 2017 13:22
Bei den Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg seien "Schwerverbrecher, von mir aus auch Terroristen" am Werk gewesen, so Bundesaußenminister Sigmar Gabriel.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Verantwortlichen für die G20-Krawalle als „Terroristen“ bezeichnet.

Bei den Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg seien „Schwerverbrecher, von mir aus auch Terroristen“ am Werk gewesen, sagte Gabriel dem „Focus“ laut Vorabmeldung von Donnerstag. Diesen „gewalttätigen Kriminellen“ dürfe nicht die Ehre erwiesen werden, ihnen politische Motive zu unterstellen.

„Der Begriff ‚linke Aktivisten‘ ist eine unverantwortliche Verharmlosung“, fügte der SPD-Politiker hinzu. Gabriel warf der Union vor, sie wolle den Menschen im Bundestagswahlkampf einreden, dass die SPD ein Problem damit habe, sich eindeutig von Linksterrorismus oder Linksextremismus zu distanzieren. „Für die SPD ist der Vorwurf der CDU/CSU so skandalös, dass wir Mühe haben, dabei ruhig zu bleiben.“ (afp)

Themen
Panorama
Newsticker