Migranten: 185 Sonderzüge kosten 7,5 Millionen Euro

Nach Schätzungen von Bahnexperten könnten die Sonderfahrten der Deutschen Bahn mit Asylbewerbern den Steuerzahler gut 7,5 Millionen Euro kosten.

Die Selbstkosten der Bahn müsste das Bundesfinanzministerium aus dem Sonderbudget für die Flüchtlingshilfe bezahlen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf Regierungskreise.

Demnach wurden seit dem 3. September 2015 rund 190.000 Asylbewerber mit Sonderfahrten quer durch Deutschland transportiert.
Die DB habe 185 Züge für die Massentransporte von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Eine Rechnung an den Bund habet der Konzern bislang noch nicht gestellt. Sie soll aber folgen, schreibt der "Focus". (dts/ks)

Schlagworte

,