Claudia Roth: „Wir haben mit Trump einen Narren an der Macht“

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump geübt: "Wir haben jetzt einen Narren an der Macht, der leider sehr gefährlich ist", sagte Roth. "Der tägliche Trump ist so unfassbar, dass ich zum Karneval sage: Nicht, dass die Narren noch arbeitslos werden!"

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump geübt.

Sie sagte zur B.Z.: „Wir haben jetzt einen Narren an der Macht, der leider sehr gefährlich ist“. Und: „Der tägliche Trump ist so unfassbar, dass ich zum Karneval sage: Nicht, dass die Narren noch arbeitslos werden!“

Gleichzeitig warnte sie vor Selbstgefälligkeit: „Auch bei uns in Europa hat fast die Hälfte der Österreicher mit Norbert Hofer einen Rechtsextremen gewählt“, so die Grünen Politikerin.

„In den Niederlanden führte der Hetzer Geert Wilders lange die Umfragen an. In Frankreich könnte Marine Le Pen Präsidentin werden. Und im September ist der Einzug der AfD in den Bundestag zu befürchten.“ (dts)