Sex-Attacke in Hirschau: Mann auf Rad rammt Kinderfahrrad – Mädchen (10) in Wiese gezerrt – Zeugen überwältigen polizeibekannten Syrer

Als der Täter das Mädchen erblickte, das ihm auf dem Fahrrad entgegenkam, wendete er sein Rad und rammte das Kind, um einen Sturz zu provozieren. Dann zerrte er das sich heftig wehrende und schreiende Kind in eine nahe Wiese ...

Ein 10-jähriges Mädchen wurde in Tübingen-Hirschau von einem 37-jährigen Asylbewerber aus Rottweil sexuell angegriffen.

Das Kind war am Donnerstag, 22. Juni 2017, nachmittags gegen 15.40 Uhr auf dem Radweg zwischen Tübingen und Hirschau, kurz vor der Ortseinfahrt Hirschau auf der Kingersheimer Straße unterwegs, als ihm ein polizeibekannter 37-jähriger Syrer auf dem Fahrrad entgegenkam.

Nachdem der Mann das Mädchen passiert hatte, wendete er und folgte dem Kind.

Plötzlich rammte er das Mädchen, das vom Fahrrad stürzte und sich dabei oberflächliche Schürfwunden zuzog. Anschließend zerrte er das sich heftig wehrende und schreiende Kind auf eine angrenzende Wiese, hinter einen Heuhaufen und begann es unsittlich zu berühren.“

(Polizeibericht)

Vorbeikommenden Passanten, darunter ein gerade auf dem Heimweg vom Dienst befindlicher Polizeibeamter, hörten die Schreie des Kindes und eilten zu Hilfe. Sie überwältigten den Syrer, hielten ihn fest und übergaben ihn der zwischenzeitlich alarmierten Polizei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 37-Jährige am nächsten Tag der Haftrichterin beim Tübinger Amtsgericht vorgeführt, die Haftbefehl erließ. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen „Körperverletzung, Nötigung und des Verdachts eines versuchten Sexualdeliktes zum Nachteil eines 10-jährigen Mädchens“, so die Behörde.

Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!

Schon lange wollen wir das Diskussionsklima in der Kommentarfunktion verbessern und dabei unserer Maxime „Meinungsfreiheit für alle“ treu bleiben. Wegen personeller und finanzieller Engpässe war dies bisher nicht möglich.

Wir wenden uns deshalb mit der besonderen Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Einrichtung unseres Moderators mit Ihrer Spende! Er wird sich um Trolle, Provokateure und strafrechtlich relevante Äußerungen kümmern.

Hier Spenden!

IBAN: DE21100700240525505400 BIC: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Kommentar-Moderator