SPD plant Anti-AfD-Wahlkampf

"Wir führen einen harten Wahlkampf für Anstand und Substanz und gegen rechte Vereinfacher", sagte SPD-Vize Ralf Stegner der "Bild".

Angesichts deutlich sinkender Umfragewerte setzt die SPD für die Endphase der Wahlkämpfe in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auf eine Anti-AfD-Strategie. "Wir führen einen harten Wahlkampf für Anstand und Substanz und gegen rechte Vereinfacher", sagte SPD-Vize Ralf Stegner der "Bild". "Wir müssen den Menschen erklären, dass sie mit der AfD nicht eine andere Flüchtlingspolitik, sondern Demokratiefeinde wählen."

Auch der rechte Flügel der Partei forderte klare Kante für die Wahlkämpfe: "Die SPD darf keine Schlangenlinien fahren, sondern muss geschlossen hinter Gabriel und für einen handlungsfähigen Staat stehen", forderte der Sprecher des Seeheimer Kreises, Edgar Franke.

(dts Nachrichtenagentur)

Schlagworte

,