Umfrage: Mehrheit der Deutschen will bessere Beziehungen zu Russland

Laut einer Umfrage von Kantor Emnid seien 58 Prozent der Deutschen dafür, die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland zu verstärken.

Eine breite Mehrheit der Bundesbürger ist dafür, dass sich Deutschland und Russland wieder stärker annähern. Demnach seien 58 Prozent der Deutschen dafür, dass Deutschland die Beziehungen zu Russland eher verstärkt, wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf eine Umfrage von Kantar Emnid berichtet. Dagegen sagen 20 Prozent, dass die Beziehungen eher verringert werden sollten, der Rest hat keine Meinung.

In Ostdeutschland wollen sogar 66 Prozent der Bevölkerung bessere Beziehungen zu Russland (Westdeutschland: 56 Prozent), nur 18 Prozent wollen einen weniger engen Draht (Westdeutschland: 20 Prozent).

Den größten Zuspruch für eine Annäherung gibt es unter AfD-Wählern: 74 Prozent von ihnen sind für eine stärkere Beziehung zu Russland (eher verringern: 23 Prozent). Dahinter folgen die Anhänger der Linkspartei mit 71 Prozent, der FDP mit 69 Prozent, der Union mit 59 Prozent, der SPD mit 58 Prozent und der Grünen mit 54 Prozent. Kantar Emnid befragte für „Focus“ vom 24. bis 25. Oktober 1.007 Personen. (dts/as)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion