Prozess gegen Topterroristen Abdeslam beginnt

Unter massiven Sicherheitsvorkehrungen beginnt in Brüssel der Prozess gegen den mutmaßlichen islamistischen Terroristen Salah Abdeslam.

Kurz vor Beginn des Prozesses gegen den einzigen überlebenden mutmaßlichen Attentäter der Anschläge von Paris im November 2015 ist der Angeklagte Salah Abdeslam nach Belgien gebracht worden.

Abdeslam sei nicht mehr in dem Gefängnis Fleury-Mérogis am Rande von Paris, verlautete am Montag aus Ermittlerkreisen. Nähere Angaben zur Überstellung Abdeslams nach Brüssel, wo am Montag der Prozess beginnen soll, wurden nicht gemacht.

Ein Fahrzeugkonvoi der französischen Elitepolizei GIGN verließ das Gefängnis zwischen 3.30 Uhr und 4.00 Uhr, berichtete Journalisten der Nachrichtenagentur AFP. Die Fahrzeuginsassen waren nicht zu erkennen.

Bevor Abdeslam wegen der Pariser Anschläge mit 130 Toten in Frankreich der Prozess gemacht wird, muss der 28-Jährige sich vor einem belgischen Gericht verantworten, weil er auf seiner Flucht in Belgien auf Polizisten geschossen haben soll.

Es ist der erste öffentliche Auftritt des vor seiner Festnahme meist gesuchten Mannes Europas. Der Termin wird mit Spannung erwartet, denn es dürfte sich abzeichnen, inwieweit Abdeslam mit den Justizbehörden kooperieren will. (afp)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion