Ankündigung im Darknet: IS könnte Europa über Weihnachten angreifen

Ein im Darknet abgefangenes Bild aus einem internen ISIS-Chat könnte vor erneuten Attentaten zur Weihnachtszeit warnen. Es wurde Epochtimes.com von einem Geheimdienst zugespielt.

Ein Bild, das auf einem terroristischen Chat abgefangen wurde, zeigt eine dunkelbraun gekleidete Kapuzenfigur, die über einem knienden Weihnachtsmann steht.

Die Nachricht dabei lautet in drei Sprachen „Soon on your holidays“ – „Bientot sur vos Fetes“ – „Bald zu deinen Festen“.

Der Hintergrund zeigt London, ein Einkaufszentrum in der Regent’s Street. Sollen also die Londoner einen Angriff vom „Islamischen Staat“ im Weihnachtstrubel erwarten?

Dieses Bild wurde am Dienstag, dem 21. November, von BLACKOPS Cyber, einem Geheimdienst, der im Darknet arbeitet, abgefangen und exklusiv an The Epoch Times übergeben.

BLACKOPS konnte nicht verraten, wie sie das Bild erhalten haben, aber es stammt von einem internen ISIS-Chat:

Das Unternehmen erklärte, es sei das erste Mal, dass sie dieses besondere Bild gesehen hätten.

Um 12:27 Uhr britischer Zeit wurde es mit einem Screenshot in einem Chat abfotografiert:

Das Bild wurde in einer Chatgruppe namens Army of Mujahideen veröffentlicht, anscheinend von einem Benutzer namens Dr. Almani.

Der Benutzername könnte sich auf ein mittlerweile verbotenes Twitter-Profil gleichen Namens beziehen:

Brisanz erhält das Bild von BLACKOPS vor dem Hintergrund, dass heute sechs mutmaßliche IS-Mitglieder in verschiedenen deutschen Städten festgenommen wurden. Diese sollen einem Bericht des Hessischen Rundfunks zufolge einen Anschlag auf den Essener Weihnachtsmarkt geplant haben.

Die festgenommenen Männer sind zwischen 20 und 28 Jahre alt, stammen aus Syrien und leben schon seit längerem als Asylbewerber in Deutschland.

Laut „New York Times“ planten die sechs syrischen Männer einen Angriff mit „Waffen und Sprengstoff“ zur Weihnachtszeit. Ungefähr zur gleichen Zeit, am 19. Dezember,  fand 2016 der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin statt.

Das von BLACKOPS stammende Bild könnte darauf hindeuten, dass trotz der Verhaftungen in Deutschland weiterhin Terrorzellen in Frankreich und Großbritannien aktiv sind. (ks/John Schmieden)

Siehe auch:

Anschlagsgefahr! Mehrere IS-Syrer bei Anti-Terror-Razzia verhaftet – 500 Polizisten deutschlandweit im Einsatz