Griechenland: Flüchtlinge inszenieren öffentlichen Selbstmord

Zwei Flüchtlinge haben öffentlich einen Selbstmord inszeniert. Sie versuchten sich auf einem zentralen Platz der griechischen Hauptstadt an einem Baum aufzuhängen.

In Griechenland wollten sich zwei Flüchtlinge aus Protest auf einem öffentlichen Platz scheinbar erhängen, dies berichtet der TV-Sender Al Jazeera unter Berufung auf die örtliche Polizei.

Viele Flüchtlinge befinden sich derzeit in einer aussichtslosen Lage, da sie aktuell keinerlei Möglichkeit haben Griechenland zu verlassen.

Laut griechischen Medien wollten die Männer, die vermutlich aus Pakistan stammten, nicht wirklich Selbstmord begehen, sondern eher Aufmerksamkeit auf die Bedingungen der Flüchtlinge lenken, schreibt Sputniknews.

Da Mazedonien seine Grenzen teils dich gemacht hat, herrscht in Griechenland ein Flüchtlingsstau. Dehalb befindet sich Griechenland in einer verzweifelten Lage. Es gibt einen Rückstau Tausender Flüchtlinge.

Weil sie auf der Balkanroute nicht mehr weiterkommen, stecken nach Schätzungen der Behörden inzwischen rund 20 000 Menschen in Griechenland fest. Zudem warten an der Grenze zu Mazedonien bei Idomeni mehr als 4000 Migranten auf eine Gelegenheit, Richtung Norden weiterzureisen. Dort sei es in der Nacht zum Freitag zu Schlägereien und Messerstechereien zwischen Flüchtlingen gekommen, berichtete das Staatsradio unter Berufung auf die Kommunalbehörde.

Mazedonien gestattet zurzeit nur Flüchtlingen aus Syren und dem Irak die Weiterfahrt nach Mitteleuropa – aber auch nur wenigen. "In den vergangenen 24 Stunden sind nur 260 Menschen rübergegangen", sagte ein Grenzpolizist aus Idomeni am Morgen der Deutschen Presse-Agentur. In der Hafenstadt Piräus trafen am Morgen knapp 1500 Migranten ein. Die griechischen Auffanglager, Wartehallen in Piräus und die Hallen eines alten, geschlossenen Flughafens von Athen, sind überfüllt.

Insgesamt sind in 2015 etwa 1,8 Millionen Migranten nach Europa eingereist, so die EU-Grenzschutzagentur Frontex. Die meisten von ihnen kommen über die Türkei nach Griechenland und reisen dann weiter in andere europäische Länder. In diesem Jahr nur sind schon mehr als 100.000 Migranten in Griechenland angekommen. (so)