Erdogan warnte vor einer Woche: "Auch in Brüssel kann eine Bombe explodieren"

Epoch Times, Dienstag, 22. März 2016 17:59
"Es gibt keinen Grund, dass eine Bombe wie die in Ankara nicht auch in Brüssel explodiert", warnte der türkische Präsident Erdogan die EU.
Brüssel Metro-Anschlag am 22.3.2016
Brüssel Metro-Anschlag am 22.3.2016
Foto: Carl Court/Getty Images

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan warnte vor knapp einer Woche, dass auch in Brüssel eine Bombe hochgehen könne. 

Anzeige

Nach dem Bombenanschlag am 13. März in Ankara, bei denen 37 Menschen gestorben und 120 verletzt wurden, sagte Erdogan:

"Es gibt keinen Grund, dass eine Bombe wie die in Ankara nicht auch in Brüssel explodiert. Dort wurde Unterstützern der Terrororganisation PKK im Herzen der Stadt die Gelegenheit gegeben zu demonstrieren. Trotz dieser bitteren Realität verhalten sich die europäischen Staaten völlig nachlässig, als ob sie auf einem Minenfeld tanzten."

Sofort nach dem Attentat in Ankara beschuldigte die türkische Regierung radikale Kurden den Anschlag verübt zu haben. Außerdem kritisierte Erdogan mehrere europäische Politiker, die es ablehnen, einige kurdische Organisationen als Terror-Gruppen zu bezeichnen. 

Der türkische Präsident warnte die EU mit den Worten: "Die Schlange mit der ihr ins Bett geht, kann euch jederzeit beißen." 

Nach den blutigen Attentaten in der Türkei sagte Erdogan auch, während sein Land drei Millionen Flüchtlinge aufgenommen habe, werde Europa nicht mal mit einer Handvoll Migranten fertig, berichtet "Euronews". Er warf der EU auch vor, zu nachlässig mit Terroristen umzugehen. Damit meint Erdogan speziell die Kurden.

Demnach kritisierte er Belgien auch dafür, dass am Rande des EU-Gipfels Kurden-Gruppen gegen die türkische Regierung protestieren durften. Die Demonstranten hielten auch Bilder des inhaftierten PKK-Führers Öcalan, was den türkischen Staatschef besonders störte. 

Nach dem Anschlag in Ankara, bekannte sich eine Splittergruppe der kurdischen Arbeiterpartei PKK, die in der Türkei, der EU und den USA verboten ist, zu dem Attentat. (so)  

Schlagworte

Türkei, Anschlag, Brüssel, Erdogan

Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!
Konstruktive Kommentare sind für uns alle ein Gewinn.
Es gab schon viele Zuschriften, von denen wir sehr profitiert haben und dafür möchten wir Ihnen danken. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns gemeinsam die Kommentarfunktion schätzen und sich mit allzu rabiaten Äußerungen zurückhalten. Als Medium können wir die Nachrichtenlage nicht ändern. Aber wir können gemeinsam einen kühlen Kopf bewahren.


Anzeige