Wird die Antifa in den USA bald als Terrororganisation eingestuft?

Nach landesweiten Gewaltakten durch die Antifa an Universitäten der USA haben sich US-Bürger zusammengeschlossen und fordern vom US-Präsidenten, die Gruppierung als Terror-Organisation einzustufen.

Nach landesweiter Gewalt an US-Universitäten durch die inländische Antifa haben sich US-Bürger zusammengeschlossen, um von US-Präsident Trump ein Verbot der Organisation zu fordern. Dafür wurde online ein Petition eingerichtet.

Im Petitionstext heißt es: „Terror ist, in seinem weitesten Sinne, die bewusste Anwendung von Gewalt zur Erzeugung von Terror und Angst, um ein politisches, religiöses oder ideologisches Ziel zu erreichen. Die Antifa hat immer wieder gezeigt, dass sie mehr als bereit und in der Lage sind, diese Kriterien zu erfüllen. Wir ersuchen den Präsidenten der USA, die Antifa zu einer inländischen Terrororganisation zu erklären.“

Seit zwei Tagen werden Online Unterstützer für die Petition gesucht. Seit dem hat die Aktion über 60.000 Befürworter gefunden. Besonders sensibilisiert seien die Amerikaner nach den Antifa-Ausschreitungen an der Universität Berkeley, wie auf „info-direkt.eu“ zu lesen ist.

Ein bekannter Unterstützer der Petition ist Breitbart-Journalist Milo Yiannopoulos, der unlängst selbst Opfer von Gewalt durch die Antifa wurde.

Derzeit soll es zu mehreren gewalttätigen Protesten an Universitäten der USA kommen, wie das „ef-magazin“ berichtet.

Gewalttätige Proteste an der Berkeley Universität

Vor rund einer Woche war der Blogger Yiannopoulos auf einer Tour von College zu College in den USA unterwegs um dort über Themen wie Einwanderung, Rassismus, Feminismus und vieles mehr zu reden. Dabei kam es parallel zu Ausschreitungen linker Extremisten. Besonders heftig waren die Krawalle an der Universität Berkeley.

Letzten Donnerstag drohte US-Präsident Donald Trump auf Twitter mit der Streichung von Bundesmitteln, wenn an der Universität keine freie Meinungsäußerung zugelassen werde: „Wenn UC Berkeley freie Meinungsäußerung nicht erlaubt und Gewalt gegen unschuldige Menschen mit anderen Ansichten verübt – KEINE BUNDESMITTEL?“, schrieb der US-Präsident.